Aktuelles

Firmenjubiläum

40 Jahre Tragwerksplanung

Nehmen wir zum Anlass Danke zu sagen an Alle, die uns in diesen Jahren begleitet haben: unsere ehemaligen und jetzigen Mitarbeiter, viele Ingenieurskollegen, Architekten, Bauherren und Planer.

Die Freude über all die gelungenen Projekte, die wir mitentwickeln und planen durften, insbesondere im Holzbau, möchten wir gerne teilen: Mit einem Jubiläumsplakat, auf dem die wichtigsten Preise dargestellt sind, mit denen unser Büro in den vergangenen Jahren ausgezeichnet wurde.

Tatsächlich hat die Baubranche in den letzten 40 Jahren viele Höhen und Tiefen erlebt. Als Holzbaupioniere haben wir uns den steigenden Anforderungen nicht nur angepasst, sondern neue, nachhaltige Standards und Ideen kontinuierlich entwickelt und umgesetzt.

Wir freuen uns auf die Herausforderungen der Zukunft, auf mehr Mut seitens der Bauherrn den Holzbau zu wagen und spannende architektonische Entwürfe, die es gekonnt und innovativ umzusetzen gilt!

Zwei unserer Bauwerke in der aktuellen Mikado Ausgabe

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Mikado 4/19 werden in zwei Artikeln Bauten in Holzbauweise vorgestellt, für die unser Büro die Tragwerksplanung erbracht hat.

In der Titelstory dreht sich alles um das „Grüne Zentrum“ in Kaufbeuren, in dem sowohl eine Verwaltung als auch eine Berufsschule untergebracht sind. Bei diesem Projekt kam der Beton für die Holz-Beton-Verbunddecke als Fertigteil auf die Baustelle und wurde vor Ort mit den liegenden Balken verschraubt. Außerdem berichtet Mikado unter dem Titel „Groß werden mit Holz“ über das Pater-Rupert-Mayer Schulzentrum in Pullach. Hier konnten die HBV-Decken als Vollfertigteil vorproduziert und direkt auf der Baustelle verbaut werden. Das spart Bauzeit und erleichtert die Baustelleneinrichtung.

Ein gemeinsames Merkmal der beiden Bauwerke ist der Einsatz von Holz-Beton-Verbunddecken, mit denen große Spannweiten und damit auch räumlicher Flexibilität realisiert werden können.

Die beiden Artikel sind mit freundlicher Genehmigung von Mikado hier abrufbar.

Richftest TH Ismaning

Richtfest Neubau 4-fach Sporthalle in Ismaning

Neun Monate nach dem Spatenstich konnte am 04.04.19 in Ismaning Richtfest für den Neubau der 4-fach Sporthalle in Mischbauweise gefeiert werden. In der Halle mit ausfahrbarer Tribüne sollen ab Ende des Jahres auch die Schüler des neu eröffneten Gymnasiums sporteln. Der Satteldachbinder und die Nebenträger der Dachkonstruktion sind in Brettschichtholz ausgeführt, die übrige Konstruktion wird in Stahlbetonbauweise mit Flachdecken umgesetzt. Die Fertigstellung der Frei- und Außenflächen ist für November 2020 geplant.

Neuer Auftrag: Neubau Grundschule Nordwest in Landshut

Die Stadt Landshut plant an der Parkstraße den Neubau einer 4-zügigen Grundschule mit Hort, Sporthalle und Freisportanlagen. Um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden, soll das Lernhauskonzept und ein Ganztagesbereich mit Lernateliers umgesetzt werden. Das Büro Krucker mit Studio Leuschner haben dafür einen interessanten Entwurf vorgelegt. Im Rahmen einer Verhandlung nach VgV erhielt unser Büro den Zuschlag für die Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf die spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Rendering: Büro Krucker und Studio Leuschner

Bayerischer Holzbaupreis 2018

Am 28. Februar 2019 fand die Preisverleihung zum Holzbaupreis 2018 im Oskar-von-Miller-Forum in München statt. Eine fünfköpfige Jury hatte aus 193 eingereichten Holzbauprojekten 23 Projekte in 4 Kategorien ausgewählt. Staatsministerin Michaela Kaniber prämierte die Bauten im Rahmen der Feier. Auch eines unserer Projekte hat es in die engere Wahl geschafft: Der Neubau der Schießanlage in Landstetten nach dem Entwurf der Venus Architekten aus München. Wir freuen uns über die Auszeichnung und bedanken uns bei allen Planungsbeteiligten.

Foto: Krall Photographie

Einweihung Neubau Haus für Kinder mit Bedienstetenwohnungen Lincolnstraße, München

Am 08.02.19 wurde das neue Haus für Kinder in der Lincolnstraße feierlich durch die Bürgermeisterin Christine Strobl eröffnet. In dem durch die Arbeiterwohlfahrt und der ihr nahestehenden Thomas Wimmer Stiftung finanzierte und betriebene Neubau können künftig über 190 Kinder betreuut werden. In den Obergeschossen des Gebäudes wurden 30 Bedienstetenwohnungen untergebracht, um den Arbeitsplatz für Fachkräfte attraktiver zu gestalten.

Für dieses tolle Projekt in Hybridbauweise erbrachte unser Büro neben der Tragwerksplanung auch die Leistung des Wärmeschutzes. Das Erdgeschoss und die Treppenhäuser des im KfW 55 Effizienzhaus-Standard ausgeführte Gebäude bestehen aus Stahlbeton, die Geschossdecken sind als Spannbetonhohldielen ausgeführt. Die Dachdecke dagegen wurden als Brettsperrzholzelemente geplant, ebenso die tragenen Wände der Obergeschosse.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Richtfest Erweiterung Theresengrundschule in Germering

Am 23.01.19 konnte in Germering auf dem Gelände der Theresengrundschule und der Wittelsbacher Mittelschule das Richtfest für den Erweiterungsneubau in Stahlbeton-Skelettbauweise der Grundschule gefeiert werden. Die dort geplante Komplettmaßnahme sieht daneben die Generalsanierung und Erweiterung der Mittelschule vor. Als Ausweichsquartier während der Sanierung steht als nächstes der Bau einer Betreuungsbrücke auf dem Plan. Die Fertigstellung des gesamten Schulzentrums ist für Ende 2022 geplant.

Wir freuen uns, die erfolgreiche Zusammenarbeit in diesem Projekt weiterzuführen.

Neuer Auftrag: Neubau Bildungszentrum West in Ludwigsbug

Gemeinsam mit h4a Gessert + Randecker Architekten, Glück Landschaftsarchitekten sowie der Ingenieurgesellschaft Wetzstein können wir uns als Generalplaner über einen ganz besonderen Auftrag in Ludwigsburg freuen. Auf dem Gelände des Bildungszentrum West entstehen zwei Schulen, Abendrealschule, VHS, eine Bibliothek sowie eine multifunktionale Mensa und Ganztagsbetreuung in drei neuen Gebäuden. Und das alles soll bei laufendem Schulbetrieb ausgeführt werden. Mit einem ausgeklügelten Umzugssystem wird verhindert, dass Container aufgestellt werden. Alle Gebäude sollen auf vier Stockwerken in sogenannter Holzhybridbauweise entstehen und auch die Fassade ist in Holz vorgesehen. Unser Büro wird für dieses anspruchsvolle Projekt die Tragwerksplanung erbringen.

Wir freuen uns auf die spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Rendering und Modell: h4a Gessert + Randecker

IHF 2018 in Garmisch – Vortrag über die Planung der Grundschule in Odelzhausen

Beim 24. Internationalen Holzbauforum in Garmisch waren wir diesmal nicht nur als Besucher anwesend, sondern konnten auch über ein spannendes Bauvorhaben referieren. Im Panel zum Thema „Zukunftsfähige Konzepte für den mehrgeschossigen Holzbau“ haben wir von unseren Erfahrungen aus dem Bauvorhaben der Grundschule in Odelzhausen berichtet. In diesem Projekt kam es durch eine Umplanung und die dadurch resultierende Anwendung der Gebäudeklasse 5 zu einigen Herausforderungen im Brandschutz sowie in der Tragwerkpslanung. Die Folien zum Vortrag können Sie hier herunterladen.

Neuer Auftrag: Aufstockung Wohnanlage Alzeyer Straße in München

Die Wohnbaugesellschaft VONOVIA stockt die aus 4 Gebäuden mit aktuell 5 Vollgeschoßen bestehende Wohnanlage in der Alzeyer Straße um ein Geschoss auf. Die Aufstockung soll in Holzbauweise erfolgen. Außerdem werden einige Modernisierungsmaßnahmen im Bestand umgesetzt, unter anderem um die steigenden Anforderungen des Brandschutzes zu erfüllen. Für dieses spannende Projekt erbringt unser Büro die Leistungen der Tragwerksplanung, des Wärmschutzes sowie des vorbeugenden Brandschutzes.

Entwurf: Schankula Architekten