Neuer Auftrag: Neubau Förderzentrum, Schloss Zinneberg, Landkreis Ebersberg

Planung eines neuen, dreigeschossigen Schulgebäudes für die Jugendhilfeeinrichtung der Ordensgemeinschaft der Schwestern zum guten Hirten in der Nähe von München.

Der Entwurf für den Neubau in Holzhybridbauweise entstammt dem Architekturbüro Haindl + Kollegen Architekten GmbH, München. Wir werden für dieses schöne Projekt die Tragwerksplanung erbringen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Bildmaterial Entwurf: Architekturbüro Haindl + Kollegen Architekten GmbH

 

„Die Ordensgemeinschaft der Schwestern vom Guten Hirten betreibt am Standort Schloss Zinneberg seit 1929 das Förderzentrum, das eine Mittel- und eine Berufsschule umfasst. Die Geschichte des Schlosses reicht inzwischen über tausend Jahre zurück. Das Förderzentrum ist fester Bestandteil von Schloss Zinneberg, das neben der Schule und den kirchlichen Einrichtungen u. a. eine Heilpädagogische Tagesstätte, eine Kinderkrippe und einen Klosterladen beherbergt. (…) Die denkmalgeschützten Räumlichkeiten im Schloss Zinneberg bieten zukünftig nicht mehr genug Platz, um den Bedarf zu decken. Aufgrund des stetig wachsenden Bedarfs und der steigenden Schülerzahlen wird die Erweiterung der bereits bestehenden Mittelschule inkl. Ganztagesbetreuung notwendig. Aus den Belangen des Denkmalschutzes in Kombination mit brandschutztechnischen Auflagen im Bestand folgte die Festlegung zum Schulhausneubau als Ersatzbau für die Räumlichkeiten im Bestand. Der Schulhausneubau soll an anderer Stelle auf dem Gelände in unmittelbarer Nähe zur Berufsschule errichtet werden.“ (Auszug aus der Auftragsbekanntmachung)

 

New project: New building Youth welfare center, Schloss Zinneberg

Planning of a new, three-storey school building for the youth welfare facility of the Order of the Sisters of the Good Shepherd near Munich.

The design for the new wood hybrid construction comes from the architectural office Haindl + Kollegen Architekten GmbH, Munich. We will do the structural engineering for this beautiful project.

We look forward to working with everyone involved in the planning.

Preis für Baukultur 2020

Der Preis für Baukultur – Wachstum mit Qualität wurde bereits zum dritten Mal vom Verein Europäische Metropolregion München, EMM e.V., vergeben. Gekürt wurden Orte für gutes Zusammenleben sowie gemischt genutzte Quartiere, Stadt- und Ortseilzentren, die besonders beispielhaft mit der Herausforderung Wachstum umgehen.

Wir freuen uns sehr über die Anerkennung für unser Projekt Seniorenwohnen in Schechen, Landkreis Rosenheim, und die Würdigung für das Projekt Haus der Begegnung in Grünwald, München.

 

Prize for Baukultur 2020

The prize for building culture was awarded for the third time by the Association European Metropolitan Region Munich, EMM e.V. Places for good coexistence as well as mixed-use quarters, urban and local rope centers that deal with the challenge of growth in a particularly exemplary manner were chosen.

We are very pleased about the recognition for our senior living project in Schechen, Rosenheim district, and the recognition for the Haus der Begegnung project in Grünwald, Munich.

Seniorenwohnen in Schechen, Anerkennung beim Preis für Baukultur 2020

Nach dem Deutschen Bauherrenpreis und dem Preis für Qualität im Wohnungsbau erhielt die Seniorenwohnanlage in Schechen nun auch eine Anerkennung beim Preis für Baukultur – Wachstum mit Qualität 2020.

Die Jury würdigte, dass die Architektur der Anlage einen Ort für Vielfalt schafft. So kann z.B. der Veranstaltungsraum von allen Bewohnerinnen und Bewohnern der Gemeinde angemietet werden und der gemeinsame, offene Innenhof schafft weitere Begegnungsorte für Bewohnerschaft und Gäste.

Nach dem Entwurf der Deppisch Architekten entstand in Holzbauweise eine 2-geschossige, unterkellerte Seniorenwohnanlage mit 14 Wohneinheiten und einem Gemeinschaftshaus.

Für dieses schöne Projekt haben wir die Tragwerksplanung sowie den Brand- und Schallschutz erstellt.

 

Die Anlage wurde bereits zweifach prämiert. Zum einen wurde sie in der Kategorie „Kleine Wohnanlage mit regionaler Charakteristik“ mit dem deutschen Bauherrenpreis 2019 in Berlin ausgezeichnet. Zum anderen gewann sie den Preis für Qualität im Wohnungsbau 2019. Beide Jurys würdigten die nachhaltigen, sozialen und wirtschaftlichen Aspekte der Wohnanlage. Auch die Umsetzung des Gemeinschaftshauses als zentrale Anlaufstelle für alle Mitglieder der Gemeinde wurden als Antwort auf den demografischen und ländlichen Wandel gewürdigt.

Wir freuen uns mit allen Planungsbeteiligten über die erneute Anerkennung!

 

After the German builder award and the award for quality in residential construction, the senior citizens‘ housing complex in Schechen has now also received recognition at the Prize for Baukultur Award 2020

Haus der Begegnung in Grünwald, Würdigung beim Preis für Baukultur 2020

Neben der Anerkennung für die Seniorenwohnanlage in Schechen erfuhr auch das Haus der Begegnung – ein Projekt zum Thema Generationenwohnen der Gemeinde Grünwald im Landkreis München, eine Würdigung der Jury vom EMM e.V. beim soeben verliehenen Preis für Baukultur – Wachstum mit Qualität 2020.

 

Nach einem Entwurf von Goergens & Miklautz Partner GmbB entstand eine weitläufige Wohnanlage, bestehend aus sechs Gebäuden (vier Wohnhäuser und zwei Häuser für soziale Einrichtungen und einer Kindertagesstätte) mit Tiefgarage in Massiv- und Ziegelbauweise.

Für dieses schöne Projekt haben wir die Tragwerksplanung erbracht.

Die Jury würdigt insbesondere den Umgang der Kommune mit den Fragen des Wachstums und der sozialen Teilhabe. Das Projekt schafft gut nutzbare öffentliche Räume für breite Bevölkerungs-gruppen und vereint unterschiedliche Nutzungen in einem Konzept.

Wir freuen uns mit allen Planungsbeteiligten über die Auszeichnung.

Fotos: Goergens & Miklautz Partner GmbB

 

In addition to the recognition for the senior citizens‘ residential complex in Schechen, the Haus der Begegnung – a project on the topic of intergenerational living in the community of Grünwald in the district of Munich – was recognized by the jury from EMM e.V. at the recently awarded Prize for Baukultur 2020.