Aktuelles

Baustellenbesuch: Neubau Kinderhaus in Argelsried bei Gilching

Ein Neubau in Holzbauweise für das Kinderhaus Schatzkiste!

In dem zweigeschossigen Neubau werden die großen Gruppenräume überspannt mit 8,4 Meter langen Holz-Beton-Verbunddecken aus liegendem Brettschichtholz.

Im Flurbereich wird die Decke als reines Betonfertigteil ausgeführt. Die Innenwände werden als sichtbare Brettsperrholzwände, die Außenwände in Holzrahmenbauweise mit hohem Vorfertigungsgrat errichtet. Auch der Fahrstuhlschacht wird in Holzbauweise realisiert.

Das Dach besteht aus einer vorelementierten und gedämmten Sparrenkonstruktion. Um im Erdgeschoss den Außenbereich stützenfrei zu halten, wurden die Balkone an die Dachkonstruktion angehängt. Gleiches gilt auch für die Spielgalerien der Gruppenräume im Obergeschoss.

Der Neubau der Kindertagesstätte soll Platz für zwei Kindergartengruppen sowie einer viergruppigen Kinderkrippe bieten.

Der Entwurf stammt von Spreen Architekten, wir haben für dieses schöne Projekt die Tragwerksplanung sowie den Brand- und Wärmeschutz erbracht.

 

Grund- und Mittelschule Odelzhausen_Gesamtansicht

Gewonnen! Bayerischer Holzbaupreis 2022

Wir freuen uns sehr über den Bayerischen Holzbaupreis 2022 für den 1. Bauabschnitt der Grund,- Mittel- und Realschule Odelzhausen!

Die Grundschule wurde in Holzbauweise errichtet und ist bundesweit die einzige viergeschossige Schule in Holzbauweise in Gebäudeklasse GK 5.

Die Jury betont die …“schlichte Eleganz und eine materialeffiziente und konstruktiv logische Anwendung. So sind beispielweise Konstruktionselemente, wie die sichtbaren Hybriddecken aus Holz- und Beton tragend bei gleichzeitig bauphysikalischer Wirksamkeit. Der viergeschossige Schulbau setzt damit Maßstäbe, die sowohl im Umgang mit Funktionalität, Brandschutz, Bauphysik und Tragwerk beispielhaft sind.“

Wir haben bei diesem innovativen Projekt die Tragwerksplanung sowie den vorbeugenden Brandschutz für den ersten Bauabschnitt erbracht.

Bedanken möchten wir uns beim Bauherrn, dem Zweckverband Grund- u. Mittelschule Odelzhausen und sowie bei den SCHANKULA Architekten und müllerblaustein HolzBauWerke GmbH für die gute Zusammenarbeit.

Fotos ©Sebastian Schels / © Tobias Hase/StMELF

 

Aktuell in der mikado:

Berichterstattung über ein nachhaltiges Bürogebäude in Holzbauweise; dazu ausführliche technische Details u.a. zur Brettsperrholzfassade.

Der 3-geschossige Neubau der Firmenzentrale der CADFEM Gruppe in Grafing mit Boardinghaus wurde in Holzhybridbauweise realisiert.

Ein Highlight bildet das vollständig in Holz ausgeführte Treppenhaus. In Hinblick auf eine flexible Gebäudenutzung wurde das Tragwerk als Holzskelettbau mit tragenden Unterzügen und Stützen errichtet. Neben der Langlebigkeit des Gebäudes und dem Einsatz von nachwachsenden Baustoffen, ist die energetische Versorgung ein weiterer Faktor in Hinblick auf das Thema ökologisches Bauen und Nachhaltigkeit: Die grüne Energieversorgung des Holzbaus ist größtenteils durch Photovoltaikanlagen auf dem Dach gewährleistet.

Der Entwurf stammt von den Architekten Neuburger, Bohnert und Müller, wir haben für dieses spannende Projekt die Tragwerksplanung erbracht.

 

Der Artikel ist mit freundlicher Genehmigung der mikado hier abrufbar.

Fast fertig: Brandschutzbegehung in Mittelfranken

Brandschutzabnahme bei den Werkstätten Lebenshilfe Schwabach-Roth e.V.

In Kürze kann der Erweiterungsbau der Lebenshilfe Schwabach-Roth, eine Werkstatthalle mit oberhalb angeordneten Einbauten für die Meisterbüros, bezogen werden.

Die tragende Konstruktion bilden dabei schlanke Dachbinder und freistehenden Sichtstützen aus Fichte-Brettschichtholz.

Ausgesteift wird das Gebäude über das Trapezblech und einen Holzverband im Dach für den Brandfall, sowie durch die Gebäudehülle aus vorgefertigten Holztafelelementen.

Für den aktuellen Erweiterungsbau haben wir neben dem Brand- und Wärmeschutz auch die Tragwerksplanung erbracht.

Alle Bauvorhaben wurden mit dem Büro Wenzel Architekten + Ingenieure realisiert.

Seit mehr als 10 Jahren sind wir für die Werkstätten der Lebenshilfe Schwabach tätig. Unsere Zusammenarbeit mit der Einrichtung für Menschen mit Behinderung begann bereits 2009 mit dem Neubau der Werkstätten Schwabach, 2014 kam dann die Förderstätte der Lebenshilfe hinzu.

 

Besuch auf der Baustelle: Start für den Neubau einer Doppelsporthalle in München

Der Schulneubau an der Waldmeisterstraße geht in die nächste Runde!

Der 2. Bauabschnitt ist mit dem Umzug der Schüler in das neue Schulgebäude gestartet. Weiter geht es jetzt mit dem Neubau einer Doppelsporthalle und einer Tiefgarage. Der Aushub der Baugrube ist bereits in vollem Gange. Die Planungsaufgabe war hier ein enges Baufeld in städtischer Lage zu bewältigen, das nicht viel Platz für Baustelleneinrichtung, Haufwerkbildung und gleichzeitig laufendem Schulbetrieb bietet.

Der Verbau ist ein Mischsystem aus überschnittener und aufgelöster Bohrpfahlwand. Zeitgleich kommt in Teilbereichen ein geankerter Berliner Verbau zum Einsatz.

Der Entwurf für den Schulneubau stammt von Wulf Architekten GmbH aus Stuttgart. Wir haben neben der Tragwerksplanung für dieses Projekt auch die Vorplanung des Verbaus erbracht und konnten so bei der Konzepterstellung für die Kranstellung und Baustelleneinrichtung mitwirken.

 

Neuer Auftrag: Neubau Seniorenwohnanlage in Ismaning

Der Neubau der Seniorenwohnanlage wird aus vier kompakten, 4-geschossigen Baukörpern in Holzbauweise bestehen.

Erschlossen werden die einzelnen Wohnungen über Laubengänge, die vom Gemeinschaftshof zugänglich sind. Geplant sind 68 Wohneinheiten sowie Gemeinschaftsräume.

Für Keller- und Technikräume werden drei der Gebäude unterkellert.

 

Der Entwurf stammt von Deppisch Architekten, wir werden für dieses nachhaltige Projekt die Tragwerksplanung und den vorbeugenden Brandschutz übernehmen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten!

 

 

Postresidenz Altusried_Baustellenansicht

Besuch auf der Baustelle: Neubau der Senioreneinrichtung Postresidenz in Altusried

Bald wird der langersehnte Neubau der Senioreneinrichtung Postresidenz im Herzen von Altusried fertig gestellt.

Der Neubau des zusammenhängenden Gebäudekomplexes in Holz-Hybridbauweise besteht aus vier, je 3-geschossigen Häusern mit Satteldächern, die durch 2-geschossige Flachdachbauten miteinander verbunden sind.

Die Geschosse werden in Holz-Hybridbauweise mit Geschossdecken aus Spannbeton-Massivdecken ausgeführt. Diese liegen auf Holzrahmenaußenwänden, Brettsperrholzinnenwände und Peikko-DELTABEAM® auf. Die Peikko-DELTABEAM® lagern wiederum auf Holzstützen.

Die Dachkonstruktion besteht aus vorgefertigten Dachelementen mit integrierten Sparren; teilweise als klassisches Pfettendach, teilweise längs zur Dachfläche gespannt.

Das Erdgeschoss ist halb in den Hang eingegraben. Die hangzugewandte Seite ist aus Ortbeton erstellt, die hangabgewandte Seite wie oben beschrieben im Holz-Hybridbau.

Die Postresidenz Altusried bietet mit unterschiedlichen Wohn- und Pflegeformen sowie einer Begegnungstätte ein breitgefächertes Angebot für pflegebedürftige Menschen.

 

Wir bedanken uns bei der Kreisspitalstiftung Kempten und den f64 Architekten für die gute Zusammenarbeit, wir haben für dieses tolle Projekt die Tragwerksplanung erbracht.

 

IKOM Bau 2023

IKOM Bau 2023 – wir sind auch in diesem Jahr wieder dabei!

Am Montag, den 30. Januar, Stand Nr. 22 im Audimax der TU München.

Andi und Flo freuen sich auf einen regen Austausch mit Euch auf der IKOM Bau 2023!

Baustelle Hotel BergeBlick in Bad Tölz

Besuch auf der Baustelle: Fertigstellung des Rohbaus vom Hotel „BergeBlick“ in Bad Tölz

Gut im Zeitplan liegt der Neubau des Hotels „BergeBlick“ der Familie Tien in Bad Tölz.

Ein Besuch auf der Baustelle zeigt, dass der Rohbau in Holz- und Holzhybridbauweise inzwischen abgeschlossen und der Innenausbau bereits in vollem Gange ist. Im Frühjahr soll das vier-Sterne Hotel seine Türen öffnen.

Für die Gäste des 100 Betten Haus stehen dann, neben Versammlungsräumen und einer Bar auch eine Dachterrasse mit einem spektakulären Blick auf die Benediktenwand zur Verfügung.

Ein weiteres Highlight des Naturhotels ist der Spabereich im separatem Saunahaus.

Der Entwurf stammt von Beham Architekten, wir haben für dieses spannende Projekt die Tragwerksplanung, den Brandschutz sowie die KfW-Begleitung erbracht.

Auch interessant: Soeben erschien in der Süddeutschen Zeitung ein Artikel über das Projekt von Johannes Tien, dem Investor und zukünftigen Betreiber des Naturhotels.

 

The new construction of the “BergeBlick” hotel by the Tien family in Bad Tölz is well on schedule.

A visit to the construction site shows that the shell construction in wood and wood hybrid construction is now complete and the interior work is already in full swing. The four-star hotel is scheduled to open its doors in spring.

In addition to meeting rooms and a bar, the guests of the 100-bed house also have access to a roof terrace with a spectacular view of the Benediktenwand. Another highlight of the nature hotel is the spa area in the separate sauna house.

The design came from Beham Architects, we provided the structural design, fire protection and KfW support for this exciting project.

Also interesting: An article about the project by Johannes Tien, the investor and future operator of the nature hotel, has just appeared in the Süddeutsche Zeitung.

 

Neubau Neuapostolische Kirche in Dresden

Einweihung der Neuapostolischen Kirche in Dresden

Anfang Dezember wurde pünktlich zum Advent der neue Holzbau eingeweiht.

In Analogie zu den zwölf Aposteln entstand ein Kuppeldach aus einer zwölfteiligen, sichtbaren Dachkonstruktion.

Nach ersten Variantenuntersuchungen kamen räumlich gebogene und verdrehte „Rautenrippen“ mit Ausklinkungen an den Kreuzungspunkten, die mittels CNC-Fräsung aus Brettschichtholz-Rippen hergestellt wurden Zum Einsatz.

Die Holzkuppel steht auf einem 12 Meter Durchmesser breiten Wandkreis und drückt mit ihren Lasten auf die ringförmigen Außenwände. Die einfach gekrümmten Sparren, die doppelt gekrümmten Diagonalen und die geraden Querriegel werden zu einem räumlichen Tragwerk – einer Art Gitterschale – miteinander verbunden. Für die Öffnung des Oberlichts wurde ein, aus einem Stück gefertigter, Druckring aus Brettschichtholz hergestellt. Der untere Abschluss der Schale besteht aus einem vierteiligen Zugring, der auf zwölf Stützen aufliegt.

Der Entwurf stammt von den Reiter Architekten, Dresden. Wir haben sehr gerne für dieses spannende Projekt die Tragwerksplanung erbracht.

 

Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie hier