In großen Schritten zur Fertigstellung: Neubau Kinderhaus und Haus für Betreuung in Anzing

Aktuell werden drei Neubauten für die Kinderbetreuung in der Gemeinde Anzing errichtet.

In den beiden zweigeschossigen Gebäude in Holzhybridbauweise, mit Holz-Beton-Verbunddecken und aussteifenden Treppenhauskernen werden künftig das Kinderhaus und das Flexhaus Platz finden.

Das Flexhaus soll seinem Namen alle Ehre machen, da es je nachdem wie der Bedarf sich in der stark wachsenden Gemeinde entwickeln wird, umgebaut werden kann. Ein zweiter Bauabschnitt für ein weiteres Kinderhaus ist bereits geplant.

Die große, stützenfreie Mensa, ist ein eingeschossiger Holzbau mit Stahlfachwerkträgern, die eine Spannweite von 12m ermöglichen.

Der Entwurf stammt von den Architekten Goergens Miklautz Partner GmbB, wir haben für dieses spannende Projekt die Tragwerksplanung erbracht.

Wir danken Goergens Miklautz Partner GmbB für die freundliche Genehmigung zur Verwendung der Fotos.

 

In the municipality of Anzing, three new buildings are being built for childcare in the municipality: Two two-storey buildings in wood hybrid construction with wood-concrete composite ceilings and stiffening stairwells as well as a large, column-free cafeteria, is a single-storey wooden structure with steel trusses that allow a span of 12m .

Fertig gestellt: Schulstart in der neu gebauten Grundschule an der Emmy-Noether-Straße in München

Zu Beginn des neuen Schuljahrs wurde der Neubau der Grundschule an der Emmy-Noether-Straße, inklusive Doppelsporthalle und Tiefgarage, fertig gestellt.

Bei dem 3-geschossigen Gebäude in Massivbauweise wurde mit großen Spannweiten geplant, um für das Lernhauskonzept größtmögliche Flexibilität hinsichtlich des Raumangebots zu erhalten.

Um die Sporthalle 2-geschossig zu überbauen kamen als Deckenträger Stahlbetonunterzüge zum Einsatz.

Der Entwurf stammt von den Architekten Hess/Talhof/Kusmierz, wir haben für dieses spannende Projekt die Tragwerksplanung erstellt.

 

At the beginning of the new school year, the new primary school building on Emmy-Noether-Straße, including the double sports hall and underground car park, was completed.

Large spans were planned for the 3-storey building in solid construction in order to obtain the greatest possible flexibility with regard to the space available for the learning house concept. Reinforced concrete beams were used as ceiling beams to cover the two-storey sports hall.

Neuer Auftrag: Schulneubau in Holzhybrid- bauweise in St. Zeno, Bad Reichenhall

Die Stadt Bad Reichenhall beabsichtigt, den Schulstandort St. Zeno den wachsenden Schülerzahlen anzupassen und durch Umstrukturierungen zukunftssicher zu gestalten.

Aus diesem Grund soll die bestehende Mittelschule erweitert sowie eine 3‐zügige Grundschule mit Ganztagesbetreuung mit insgesamt 10 Klassen und Mensa neu errichtet werden.

Der Sockel des Neubaus ist in Massivbauweise mit Anschluss an den Bestand vorgesehen, die übrigen Stockwerke werden in Holzhybridbauweise geplant.

Für die KiTa ist ein 2-geschoßiger autarker Baukörper in Holzbauweise vorgesehen.

Der Entwurf stammt von den Spreen Architekten aus München. Wir werden für dieses spannende Projekt die Tragwerksplanung erstellen. Sowohl unser Holzbau- als auch das Massivbauteam freuen sich auf das neue spannende Projekt.

 

The city of Bad Reichenhall intends to adapt the St. Zeno school location to the growing number of pupils and to make it future-proof through restructuring.

For this reason, the existing middle school is to be expanded and an elementary school with all-day care with a total of 10 classes and a cafeteria is to be built.

Schülerwohnheim Biberach Ansicht Süd-Ost_Entwurf F64 Architekten

Neuer Auftrag: 6-geschossiges Schülerwohnheim in Holzmodulbauweise

Am Kreis-Berufsschulzentrum in Biberach wird ein neues Schülerwohnheim für 170 Jugendliche und junge Erwachsene gebaut. Geplant ist ein sechs-geschossiger, teilunterkellerter Gebäudekörper mit einem Innenhof.

Der Entwurf sieht vor, den Keller, das Erdgeschoss sowie die Treppenhauskerne in Massivbauweise, die Wohneinheiten in Holzmodulbauweise auszuführen.

Durch ihren hohen Vorfertigungsgrad besticht die Holzmodulbauweise im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Ausführungsqualität und Bauzeit. Die Wohneinheiten werden werkseitig vollständig vorgefertigt, von der Tragstruktur aus Brettsperrholz über sämtliche Installationen bis hin zu den Oberflächen wie Fliesen im Bad oder der Fußbodenbeläge.

Darüber hinaus soll mit einer effizienten Gebäudehülle, der regenerativen Energieversorgung und einer Photovoltaikanlage die Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus erfüllt werden. Der Entwurf für das in Hybridbauweise geplante Gebäude stammt von den F64 Architekten aus Kempten, wir werden für dieses spannende Projekt die Tragwerksplanung erbringen.

 

A new student dormitory for 170 teenagers and young adults is being built at the district vocational school center in Biberach. A six-storey building with partial basement and an inner courtyard is planned.

The design provides for the basement, the ground floor and the stairwell cores to be made of solid construction, and the residential units to be made of wood modular construction.

Grundsteinlegung für den Elisabethmarkt in München

Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum „neuen“ Elisabethmarkt wurde mit der Grundsteinlegung genommen.

Derzeit sind die Bewehrungsarbeiten in vollem Gang: In der rund 10m tiefen Baugrube ist bereits ein Teil der Bodenplatten fertig, in anderen Abschnitten müssen zur Auftriebssicherung noch weitere Pfähle in den Boden eingebracht werden. Rund die Hälfte, ca. 100 Stahlbetonpfähle wurden bereits gesetzt. Sobald alle Bodenplatten liegen, wird das 2. Untergeschoss erstellt, in dem sich zukünftig die neue Anwohnergarage befinden wird.

Bis 2023 sollen die Bauarbeiten noch andauern, dann soll der komplett erneuerte Markt mit seiner umfassenden technischen Infrastruktur im Keller und den Marktgebäuden mit Ständen fertig sein.

Another milestone on the way to the „new“ Elisabethmarkt was taken with the laying of the foundation stone.

Unsere Projekte bei den Architektouren 2021

„Architektur gestaltet Zukunft“

lautete das diesjährige Motto der 25. Architektouren, die auch in diesem Jahr rein virtuell stattfanden. Neben dem Architektouren-Booklet wurden einige ausgewählten Projekte in kurzen Filmen vorgestellt.

 

Wir sind dabei, mit:

„Gemeinsam Größer II“ am Prinz Eugen Park, München-Bogenhausen

Das „AELF Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten“, Ansbach

und im Booklet „Kinderkrippe mit bediensteten Wohnungen“, Neufahrn

 

Eine Kurzbeschreibung zu jedem Projekt finden Sie hier

Neuer Auftrag: Neubau Technisches Rathaus in Ismaning

Die Gemeinde Ismaning wächst, weshalb nun zusätzlich zu dem bestehenden historischen Rathaus ein Neubau entstehen soll. In dem neuen technischen Rathaus werden ab 2023 auf einer Bruttogeschossfläche von rund 1400 Quadratmetern die Abteilungen für Hoch- und Tiefbau ihren Platz finden.

Aufgrund der Dringlichkeit und als Zeichen für nachhaltiges Bauen, soll das neue Rathaus in Holz-Elementbauweise errichtet werden. Ziel ist es, ein flexibles, klimaneutrales Gebäude mit Niedrigenergiestandard und intelligenter Gebäudeausrüstung zu erstellen.

Der Entwurf stammt von SCHANKULA Architekten mbB, wir werden bei diesem schönen Projekt die Tragwerksplanung erbringen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

 

The municipality of Ismaning is growing, which is why a new building is to be built in addition to the existing historic town hall. From 2023, the building and civil engineering departments will be located in the new technical town hall on a gross floor area of ​​around 1400 square meters.

The design comes from SCHANKULA Architekten mbB, we will do the structural planning for this beautiful project. We look forward to working with everyone involved in the planning.

Neuer Auftrag: Neubau Apartmenthäuser in Hohenbrunn

Planung von vier Mehrfamilienhäusern mit 27 Wohnungen und Tiefgarage in Hohenbrunn für einen privaten Auftraggeber.

Der Entwurf für die Häuser in Holzhybridbauweise entstammt dem Architekturbüro frank & friker aus München.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Bilder Entwurf: frank & friker Architekten

 

New project: residential Building 

A private investor is planning four apartment buildings with 27 flats and an underground car park in Hohenbrunn.

The building is designed by frank & fritter architects in Munich who aim to realize a hybrid construction.

We are looking forward to a good collaboration with all parties involved.

Unser Bauvorhaben im Prinz Eugen Park in der aktuellen „Bauen mit Holz“ Ausgabe

Für die aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Bauen mit Holz 6.2020 zum Thema „Holzmischbauweise“ liefert die von uns mitbearbeitete Wohnanlage im Prinz Eugen Park die Titelstory

Unter dem Titel „Urbanes Dorf aus Holz“ berichtet die bmH über das städtebauliche Gesamtkonzept der ökologischen Mustersiedlung und die Entstehungsgeschichte des Entwurfs der gemeinsam größer II Baugemeinschaft.

Der Artikel ist mit freundlicher Genehmigung der bmH hier abrufbar.

Fertiggestellt Kinderkrippe Neufahrn

Nach 1,5 Jahren Bauzeit konnte die Kinderkrippe am Keltenweg in Neufahrn fertiggestellt werden und sowohl die Kinder als auch die Bediensteten die Räume mit Leben füllen.

Der Entwurf für die Gemeinde Neufahrn für diese dreigeschossige Anlage in Holzbauweise entstammt dem Büro 4 Wagner + Partner Architekten in Dietersheim.

Im Gebäudeinneren sorgen tragende Innenwände aus Brettsperrholz für eine sichere Aussteifung, außen helfen Holztafelwände die Wärmeschutzanforderungen zu erreichen.

Durch die unterschiedliche Nutzung und Raumaufteilung zwischen EG und 1. OG wurden die Lasten aus dem 1. und 2. OG mittels wandartiger Träger abgefangen und über Stahlstützen im EG abgetragen.

Die Decken sind Massivholzdecken, bestehend aus Brettschichtholzelementen. Aufgrund der großen Spannweite und der im 1. OG auskragenden Balkone wurde für die Decke im EG und 1. OG. ein Holz-Beton-Verbund gewählt.

Die oberen Geschosse sind über Treppenhaustürme und einen Laubengang, der vor die Gebäudekonstruktion vorgestellt wurde, zugänglich.

In diesem schönen Projekt konnten wir durch die Erbringung von Tragwerksplanung, Brandschutz und Wärmeschutz große Synergieeffekte nutzen.

 

Completion: Nursery and Apartments

After a construction period of 1,5 year the nursery and employee apartments are completed.

The design of the three-story timber building was made by Büro 4 Wagner + Partner Architekten in Dietersheim.

Inside the building, load-bearing interior walls made of cross-laminated timber ensure safe stiffening, while outside wooden panel walls help to meet the thermal insulation requirements

Due to the different utilization units resulting in a varying floor plan of ground floor and first floor, the loads of the upper levels were absorbed by wall-like girders and carried over steel supports on the ground floor.

The ceilings are solid wood ceilings, consisting of glued laminated timber elements.

A wood-concrete composite was chosen for the ceilings above ground floor and first floor due to the wide span and the cantilevered balconies.

The upper floor can be reached by an arcade and staircase towers which were arranged in front of the building.

Our company provided the planning of the structural framework, fire protection and insulation, allowing us to work synergistically.

Fertiggestellt Neubau Grund- und Mittelschule in Oberding

Am 9. November wurde der Schulbetrieb in der neugebauten Grund- und Mittelschule in Oberding aufgenommen.

Dem Entwurf der Schankula Architekten folgend ist der Neubau in Holz- bzw. in Holzhybridbauweise umgesetzt. Für möglichst große Spannweiten und damit flexible Grundrisse sind die Decken als Holz-Beton-Verbunddecken ausgeführt, die Wände aus Vollholz. Das Highlight des Entwurfs ist die über zwei Geschosse offene Aula mit Treppe.

Wir danken allen Planungsbeteiligten für die tolle Zusammenarbeit.

 

School started on November 9th in the new elementary and middle school in Oberding. 

Following the design by Schankula Architects, the new building is implemented in wood or wood hybrid construction. For the largest possible spans and thus flexible floor plans, the ceilings are designed as wood-concrete composite ceilings, the walls from solid wood. The highlight of the design is the auditorium with stairs, which is open over two floors.

We thank everyone involved in the planning for the great cooperation.

Neuer Auftrag: Neubau Wohnanlage in Ampfing

Unter dem Motto „Bairisch rund um Haus und Hof“ regeneriert die Gemeinde Ampfing ein altes Molkereigelände in Salmanskirchen mit einem geförderten Wohnungsbau. Der Entwurf der Deppisch Architekten sieht die Umsetzung in Holz-Modulbauweise mit einem hohen Vorfertigungsgrad vor, was sich sowohl auf die Qualität als auch auf die Wirtschaftlichkeit positiv auswirkt.

Wir freuen uns auf die Arbeit an diesem schönen Projekt.

 

New project: housing complex in Ampfing

A former dairy site is being regenerated by a new housing complex built by the community of Ampfing. The design of Deppisch Architekten stipulates a wooden modular construction with a high level of prefabrication which increases both quality and economic viability as this project follows the guidelines for social housing.

 

Neuer Auftrag: Neubau Baugemeinschaft Rübezahl in München

Vier Familien haben sich zu einer Baugemeinschaft zusammengeschlossen, um in Waldperlach wortwörtlich Wurzeln zu schlagen. Der Entwurf der Architektin Victoria von Gaudecker sieht ein nachhaltiges und gleichzeitig effizientes Wohnraumkonzept im Energieeffizienzhaus KfW40+, auch als Passivhaus plus bekannt, vor. Die Planung des Gebäudes erfolgt dabei in ökologischer Holz-Hybridbauweise unter Einbezug regionaler Ressourcen. Gemeinsame Freianlagen sowie Gemeinschaftsräume mit Co-Working Bereich im teilunterkellerten Untergeschoss runden das moderne Konzept ab. Unser Büro wird neben den Leistungen der Tragwerksplanung auch den Brandschutznachweis erstellen.

Wir freuen uns auf die spannende Planungsaufgabe.

 

New project: residential building in Munich

As a joint building venture, four families are planning to build their new home in Munich Waldperlach. Their architect Victoria von Gaudecker developed a sustainable yet efficient concept which meets the demands of the so called passive house plus standard. As a timber construction made from regional resources in combination with a space efficient living concept including co working spaces this project is wonderful example of modern residential spaces. Our company will render the services of the structural framework and the preventive fire protection.

Neuer Auftrag: Neubau Alten- und Pflegeheim in Altusried

Die gemeinnützige Kreisspitalstiftung Kempten plant den den Neubau der sogenannten „Postresidenz“ im Ortszentrum von Altusried.

Der Neubau in Holzbauweise soll als „Komplexeinrichtung“ die Bereiche Pflegeberatung, Begegnungsstätte, Betreutes Wohnen Plus, ambulante Pflege, Tagespflege, stationäre Wohngruppen und Kurzzeitpflege umfassen.

Im Zuge eines VgV Vergabeverfahrens konnte sich unser Büro den Auftrag für die Tragwerksplanung sichern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Deutscher Bauherrenpreis und Preis für Qualität im Wohnungsbau für das Seniorenwohnen in Schechen

Die nach einem Entwurf der Deppisch Architekten in Holzbauweise entstandene Seniorenwohnanlage mit Gemeinschaftshaus wurde bereits zweifach prämiert. Zum einen wurde sie in der Kategorie „Kleine Wohnanlage mit regionaler Charakteristik“ mit dem deutschen Bauherrenpreis in Berlin ausgezeichnet. Zum anderen gewann sie den Preis für Qualität im Wohnungsbau 2019. Dieser Preis wurde erstmalig gemeinsam vom BFW Landes­verband Bayern e.V. und der Bayerischen Architektenkammer verliehen.

Beide Jurys würdigen die nachhaltigen, sozialen und wirtschaftlichen Aspekte der Wohnanlage. Auch die Umsetzung des Gemeinschaftshauses als zentrale Anlaufstelle für alle Mitglieder der Gemeinde wurden als Antwort auf den demografischen und ländlichen Wandel gewürdigt.

Wir bedanken uns bei allen Planungsbeteiligten für die tolle Zusammenarbeit an diesem Projekt und freuen uns sehr über die Auszeichnungen.

Neubau der Grundschule in Odelzhausen in der aktuellen Mikado Ausgabe

Für die aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Mikado 11/19 zum Thema „Mehrgeschossiger Holzbau“ liefert der Bau der neuen Grundschule in Odelzhausen die Titelstory.

Unter dem Titel „Gelungene Premiere“ berichtet die Mikado über die Planungsgeschichte der neuen Grundschule in Odelzhausen, welche von einem Gebäude der Gebäudeklasse 3 zu einem der Gebäudeklasse 5 umgeplant werden musste und welche Konsequenzen dies für die Tragwerksplanung, aber auch für den vorbeugenden Brandschutz hatte. Beide Leistungen wurden von unserem Büro erbracht.

Der Artikel ist mit freundlicher Genehmigung von Mikado hier abrufbar.

Zwei unserer Bauwerke in der aktuellen Mikado Ausgabe

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Mikado 4/19 werden in zwei Artikeln Bauten in Holzbauweise vorgestellt, für die unser Büro die Tragwerksplanung erbracht hat.

In der Titelstory dreht sich alles um das „Grüne Zentrum“ in Kaufbeuren, in dem sowohl eine Verwaltung als auch eine Berufsschule untergebracht sind. Bei diesem Projekt kam der Beton für die Holz-Beton-Verbunddecke als Fertigteil auf die Baustelle und wurde vor Ort mit den liegenden Balken verschraubt. Außerdem berichtet Mikado unter dem Titel „Groß werden mit Holz“ über das Pater-Rupert-Mayer Schulzentrum in Pullach. Hier konnten die HBV-Decken als Vollfertigteil vorproduziert und direkt auf der Baustelle verbaut werden. Das spart Bauzeit und erleichtert die Baustelleneinrichtung.

Ein gemeinsames Merkmal der beiden Bauwerke ist der Einsatz von Holz-Beton-Verbunddecken, mit denen große Spannweiten und damit auch räumlicher Flexibilität realisiert werden können.

Die beiden Artikel sind mit freundlicher Genehmigung von Mikado hier abrufbar.

Einweihung Neubau Haus für Kinder mit Bedienstetenwohnungen Lincolnstraße, München

Am 08.02.19 wurde das neue Haus für Kinder in der Lincolnstraße feierlich durch die Bürgermeisterin Christine Strobl eröffnet. In dem durch die Arbeiterwohlfahrt und der ihr nahestehenden Thomas Wimmer Stiftung finanzierte und betriebene Neubau können künftig über 190 Kinder betreuut werden. In den Obergeschossen des Gebäudes wurden 30 Bedienstetenwohnungen untergebracht, um den Arbeitsplatz für Fachkräfte attraktiver zu gestalten.

Für dieses tolle Projekt in Hybridbauweise erbrachte unser Büro neben der Tragwerksplanung auch die Leistung des Wärmeschutzes. Das Erdgeschoss und die Treppenhäuser des im KfW 55 Effizienzhaus-Standard ausgeführte Gebäude bestehen aus Stahlbeton, die Geschossdecken sind als Spannbetonhohldielen ausgeführt. Die Dachdecke dagegen wurden als Brettsperrzholzelemente geplant, ebenso die tragenen Wände der Obergeschosse.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Neuer Auftrag: Neubau Bildungszentrum West in Ludwigsbug

Gemeinsam mit h4a Gessert + Randecker Architekten, Glück Landschaftsarchitekten sowie der Ingenieurgesellschaft Wetzstein können wir uns als Generalplaner über einen ganz besonderen Auftrag in Ludwigsburg freuen. Auf dem Gelände des Bildungszentrum West entstehen zwei Schulen, Abendrealschule, VHS, eine Bibliothek sowie eine multifunktionale Mensa und Ganztagsbetreuung in drei neuen Gebäuden. Und das alles soll bei laufendem Schulbetrieb ausgeführt werden. Mit einem ausgeklügelten Umzugssystem wird verhindert, dass Container aufgestellt werden. Alle Gebäude sollen auf vier Stockwerken in sogenannter Holzhybridbauweise entstehen und auch die Fassade ist in Holz vorgesehen. Unser Büro wird für dieses anspruchsvolle Projekt die Tragwerksplanung erbringen.

Wir freuen uns auf die spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Rendering und Modell: h4a Gessert + Randecker

Neuer Auftrag: Neubau Kinderhaus und Haus für schulnahe Betreuung in Anzing

Die Gemeinde Anzing plant die Erschließung eines neuen Ortsteils, welcher nordwestlich der Grundschule entstehen soll. Bevor mit dem Neubau von Wohnformen begonnen wird, baut die Gemeinde Anzing dort zunächst Einrichtungen für die Kinderbetreuung. Im Anschluss an die bestehenden Freiflächen der Schule entstehen dabei ein Kinderhaus sowie ein Haus für flexible schulnahe Betreuung mit Mensa. Die Umsetzung des Konzepts der Goergens + Miklautz Architekten aus München soll in Stahlbeton-Holz-Hybridbauweise erfolgen. Wir werden in diesem Projekt die Tragwerksplanung erbringen und freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit den anderen Planungsbeteiligten.

Entwurf: Goergens + Miklautz

Einweihung Wohnheim Augustinum in Eching-Hollern

Bei herrlichstem Wetter konnte das neue Augustinum Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Eching-Hollern feierlich eingeweiht werden.

In diesem Neubau in Holz-Hybridbauweise nach einem Entwurf von Koch + Partner Architekten werden zukünftig 40 Menschen leben. Das zweigeschossige Gebäude mit Sparrendach verfügt über Massivdecken in Spannbeton und tragende Außenwände in Holzrahmenbau mit Sichtholzschalung. Im Gebäudeinneren sorgen tragende Innenwände aus Brettsperrholz mit Sichtoberfläche für eine schöne Atmosphäre. Große Spannweiten der Deckenscheiben sorgen in Kombination mit wenig aussteifenden Wandscheiben für eine maximale Raumflexibiliät.

In diesem tollen Projekt konnten wir durch die Erbringung von Tragwerksplanung, Brandschutz und Wärmeschutz große Synergieeffekte nutzen.

Aktuell in der Bauphase: Erweiterung und Umbau mit Aufstockung des Werdenfelsmuseums in Garmisch

Das Werdenfels Museum entstand bereits 1895 in Garmisch-Partenkirchen und basierte seiterzeit auf einer privaten Sammlung. Seit 1973 ist das Museum, welches die Geschichte und Kultur des Werdenfelser Landes vermittelt, in einem denkmalgeschützten, ehemaligen Kaufsmannshaus aus dem 17. Jahrhundert untergebracht.

Aufgrund des Denkmalschutzes mussten die Grundmauern und Fundamente im EG erhalten bleiben. Für den Umbau mit Aufstockung und Erweiterung wurde daher eine Unterfangung mittels Düsenstrahlverfahren gewählt. Die Decke über dem EG auf den Bestandswänden besteht aus Stahlbeton, ab dem 1. OG wurde dann in Holzbauweise mit tragenden Holzrahmenaußenwänden und Brettsperrholzinnenwänden geplant. Ein besonderes Highlight ist das das freitragende Treppenhaus, wobei die Treppen im Knick mit eingeleimten Lochblechen geplant wurden.

Auftrag: Neubau Grund- und Mittelschule in Oberding

In Oberding wird nach einem Entwurf der Schankula Architekten eine Grund- und Mittelschule gebaut. In dem 3-geschossigen Neubau wird das so genannte Lernhauskonzept umgesetzt, welches nach möglichst flexiblen Grundrissen verlangt. Geplant ist die Umsetzung in Holz- bzw. Holzhybridbauweise: für die Decken sollen Holzbetonverbunddecken, bei den Wänden Vollholzwände eingesetzt werden. Weitere Besonderheiten des Entwurfs sind die über zwei Geschosse offene Aula mit Treppe, eine große Mensa, sowie das wegen der Hanglage als Gartengeschoss ausgebildete unterste Stockwerk. In diesem Projekt erbringt unser Büro die Leistungen der Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Renderings und Pläne: Schankula Architekten

Kaufbeuren-gruenes Zentrum-außen

Aktuell in der Bauphase: Grünes Zentrum in Kaufbeuren

Der Freistaat Bayern und der Landkreis Ostallgäu bauen in Kaufbeuren ein „Grünes Zentrum“ in Holzbauweise, welches aus einem 3-geschossigen Verwaltungsbau und einer 2-geschossigen Schule besteht. Beide Gebäude sind im Erdgeschoss über einen Zwischenbau miteinander verbunden. Für eine maximale Raumflexibilität wurden Holz-Beton-Verbund-Decken gewählt. Innen erfolgt die Aussteifung über Brettsperrolzwände, bei den Flurdecken kamen Stahlbetonfertigteile zum Einsatz. Die Inbetriebnahme des Grünen Zentrums soll im Sommer 2018 erfolgen und eine Zertifizierung des Gebäudes als Passivhausstandard wird angestrebt.

Kaufbeuren ist nach Holzkirchen das zweite Grüne Zentrum, für welches unser Büro die Leistung der Tragwerksplanung erbracht hat. Ein weiteres Grünes Zentrum in Ansbach befindet sich aktuell noch in der Planungsphase.

Aktuell in der Bauphase: Erweiterungsneubau und Umbau Grund- und Mittelschule Kirchseeon

Die Grund- und Mittelschule in Kirchseeon besteht aus mehreren 3-geschossigen Massivbauten, wovon der älteste 1931 und der jüngste 1978 gebaut wurden. Diese Bestandsgebäude sollten um ein Stockwert erweitert werden. Die Bestandsdachdecken und Außenpfeiler stellten sich jedoch als nicht ausreichend tragfähig heraus. Aufgrund der hohen Spannweiten und einer Auskragung über ca. 4 m wurden Spannbetonhohldielenelemente gewählt, die punktuell auf Außen- und Innenwände auflagern. Die Tragfähigkeit der Außenwände/-pfeiler wurde durch außenliegende Fassadenstahlstützen verstärkt. Die zu geringe Tragfähigkeit der Fundamente wurde durch eine sogenannte HDI Unterfangung (Düsenstrahlverfahren) kompensiert. Die Aufstockung selbst hat ein Massivholzdach, das auf Holzbindern auflagert. Die Dachlasten werden durch Holzstützen und -wände in die darunterliegenden Bestandswände bzw. Fassadenstützen weitergeleitet. Die Fassade besteht aus einer nichttragenden Holzständerkonstruktion.

Durch die hohe Vorfertigung bei den Spannbetonhohldielen und im Holzbau (Aufstellung größtenteils in den Schulferien), war eine zügige Herstellung der Aufstockung ohne große Störungen im Schulbetrieb möglich. Die fehlenden Tragreserven konnten durch die relativ geringen Eigenlasten der Bauweisen kompensiert werden. Für dieses Bauprojekt erbringt unser Büro neben der Tragwerksplanung auch die Leistungen des Schallschutzes und der EnEV Nachweiserstellung.

 

Dittrich Hollern Aufbau EG

Aktuell in der Bauphase: Wohnheim in Eching Hollern

Das Augustinum Werk baut in Eching Hollern nach einem Entwurf der Architekten Koch & Partner aus München ein Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Holz-Hybrid-Bauweise. In dem 2-geschossigen Gebäude mit Sparrendach und Geschossdecken aus Spannbeton-Massivdecken entsteht Wohnraum für circa 40 Bewohner. Die tragenden Außenwände sind in Holzrahmenbauweise mit einer Sichtholzschalung ausgeführt, die Innenwänder tragend aus Brettsperrholz mit einer einseitigen Sichtoberfläche als vorgefertigte Elemente. Die Deckenscheiben verfügen über große Spannweiten, so dass mit nur wenigen aussteifenden Wandscheiben eine maximale Raumflexibilität vorhanden ist. Eine weitere Besonderheit ist der Aufzugsschacht, welcher komplett in Holz gehalten wurde. Der Rohbau für das Wohnprojekt soll im April abgeschlossen werden, die Inbetriebnahme ist für den Spätsommer 2017 geplant. In diesem spannenden Projekt haben wir neben der Tragwerksplanung auch das Brandschutzkonzept und die Bauphysik inklusive EnEV Nachweis erbracht.