Neuer Auftrag: Neubau Wohnanlage in Ampfing

Unter dem Motto „Bairisch rund um Haus und Hof“ regeneriert die Gemeinde Ampfing ein altes Molkereigelände in Salmanskirchen mit einem geförderten Wohnungsbau. Der Entwurf der Deppisch Architekten sieht die Umsetzung in Holz-Modulbauweise mit einem hohen Vorfertigungsgrad vor, was sich sowohl auf die Qualität als auch auf die Wirtschaftlichkeit positiv auswirkt.

Wir freuen uns auf die Arbeit an diesem schönen Projekt.

 

New project: housing complex in Ampfing

A former dairy site is being regenerated by a new housing complex built by the community of Ampfing. The design of Deppisch Architekten stipulates a wooden modular construction with a high level of prefabrication which increases both quality and economic viability as this project follows the guidelines for social housing.

 

Neuer Auftrag: Neubau Baugemeinschaft Rübezahl in München

Vier Familien haben sich zu einer Baugemeinschaft zusammengeschlossen, um in Waldperlach wortwörtlich Wurzeln zu schlagen. Der Entwurf der Architektin Victoria von Gaudecker sieht ein nachhaltiges und gleichzeitig effizientes Wohnraumkonzept im Energieeffizienzhaus KfW40+, auch als Passivhaus plus bekannt, vor. Die Planung des Gebäudes erfolgt dabei in ökologischer Holz-Hybridbauweise unter Einbezug regionaler Ressourcen. Gemeinsame Freianlagen sowie Gemeinschaftsräume mit Co-Working Bereich im teilunterkellerten Untergeschoss runden das moderne Konzept ab. Unser Büro wird neben den Leistungen der Tragwerksplanung auch den Brandschutznachweis erstellen.

Wir freuen uns auf die spannende Planungsaufgabe.

 

New project: residential building in Munich

As a joint building venture, four families are planning to build their new home in Munich Waldperlach. Their architect Victoria von Gaudecker developed a sustainable yet efficient concept which meets the demands of the so called passive house plus standard. As a timber construction made from regional resources in combination with a space efficient living concept including co working spaces this project is wonderful example of modern residential spaces. Our company will render the services of the structural framework and the preventive fire protection.

Neuer Auftrag: Neubau 2. Bauabschnitt Steuercampus in München

Der Neubau in Massivbauweise wird über 6 Obergeschosse verfügen, in denen neben Büroräumen auch eine große Versteigerungshalle sowie eine KiTa untergebracht sind. Die große Tiefgarage im zweiten Untergeschoss wird an den ersten Bauabschnitt angeschlossen. Im Areal um die Mars-, Deroy- und Arnulfstraße wird die Steuerverwaltung in mehreren Bauabschnitten durch den Freistaat Bayern neu gegliedert und konzentriert. Durch den Umzug in den im Jahr 2017 fertigstellten 1. Bauabschnitt kann nun ein Gebäude abgerissen werden, an dessen Stelle der 2. Bauabschnitt entstehen wird.

Nachdem sich unser Büro im Verhandlungsverfahren durchsetzen konnte, freuen wir uns, an die erfolgreiche Zusammenarbeit vom 1. Bauabschnitt anknüpfen zu können.

 

New project: second construction phase of the new finance campus in Munich

After the successful completion of the first phase we are delighted to be able to continue our work for the new finance campus in Munich. The Free State of Bavaria is reorganization its financial adminstration buildings in the heart of Munich in multiple stages. The second phase comprises an administrative building with six stories above and two stories below ground.

 

Neuer Auftrag: Neubau Wohnhaus in München

Das bestehende Wohn- und Geschäftshaus in der Ligsalzstraße wurde 1890 errichtet, steht jedoch nicht unter Denkmalschutz. Aufgrund seines maroden Zustands ist eine sukzessive Sanierung wirtschaftlich und technisch nicht umsetzbar. Stattdessen hat sich der aktuelle Eigentümer, die Erzdiözese München und Freising, für einen Abbruch und Neubau entschieden.

Der Entwurf des Münchner Architekturbüros Lang Hugger Rampp soll dabei sowohl das Förderprogramm eines sozial geförderten Wohnungsbaus als auch eines energieeffizienten Baus umsetzen. Unser Büro wird in diesem Projekt die Tragwerksplanung für das Gebäude und die Verbauplanung erbringen.

 

New project: replacement residential building in Munich

The existing building from 1890 owned by the archdiocese Munich and Freising needs to be torn down due to its ailing condition which makes a renovation technically and economically unfeasible. The new building will follow the guidelines for social housing and energy-efficient constructions. Our company will render the services of the structural framework.

Neuer Auftrag: Neubau Seniorenzentrum in Penzberg

Das seit letztem Jahr durch die AWO übernommene Seniorenwohnheim in Penzberg wird durch ein Seniorenzentrum erweitert. Der Entwurf der sorge . architekten aus München sieht einen dreigeschossigen Neubau vor, der sowohl mit dem Bestandsbau aus den 1970er Jahren aus als auch mit dem Pfründnerheim verbunden wird. Aufgrund des Denkmalschutzes kommt der Verbindung mit dem Pfründnerheim besonderes Augenmerk zu.

Durch den Neubau in Massivbauweise werden 84 neue Pflegeplätze geschaffen, im Dachgeschoss entstehen zusätzlich 10 Wohneinheiten für betreutes Wohnen.

Wir freuen uns auf diese spannende Planungsaufgabe, für die unser Büro die Leistungen der Tragwerksplanung erbringt.

 

New project: extension building for the retirement home in Penzberg

The new three story building will provide space for additional 84 seniors and will also hold 10 accommodation units for assisted living. The design of sorge . architekten stipulates a solid construction for which our company will provide the structural framework.

 

Neuer Auftrag: Neubau Tagesklinik mit Ambulanz in Eichstätt

Das Klinikum Ingolstadt plant auf dem Grundstück der Klinik Eichstätt den Neubau einer Tagesklinik mit Ambulanz mit baulicher Anbindung zur Klinik Eichstätt.
Der Neubau entsteht auf einem denkmalgeschützten Keller, welcher erhalten und ertüchtigt werden muss. Zur Lastenreduzierung ist der Hochbau daher in Holzbauweise mit Holz-Beton-Verbunddecken geplant.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Neuer Auftrag: Erweiterungsneubau und Umbau der Jahnschule in Bad Tölz

Nach einem Entwurf der Hrycyk Architekten aus München wird die Jahnschule in Bad Tölz erweitert und umgebaut. Der Erweiterungsneubau soll direkt an das Bestandsgebäude angebaut werden, dabei entsteht eine neue Aula im Bestandsbereich. Im Neubau werden neben einer Einfachturnhalle auch Proberäume der Stadtkapelle, die Schulküche sowie mehrere Multifunktionsräume realisiert

Im Zuge eines VgV Vergabeverfahrens konnte sich unser Büro den Auftrag für die Tragwerksplanung sichern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Neuer Auftrag: Neubau Grundschule Nordwest in Landshut

Die Stadt Landshut plant an der Parkstraße den Neubau einer 4-zügigen Grundschule mit Hort, Sporthalle und Freisportanlagen. Um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden, soll das Lernhauskonzept und ein Ganztagesbereich mit Lernateliers umgesetzt werden. Das Büro Krucker mit Studio Leuschner haben dafür einen interessanten Entwurf vorgelegt. Im Rahmen einer Verhandlung nach VgV erhielt unser Büro den Zuschlag für die Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf die spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Rendering: Büro Krucker und Studio Leuschner

Neuer Auftrag: Neubau Bildungszentrum West in Ludwigsbug

Gemeinsam mit h4a Gessert + Randecker Architekten, Glück Landschaftsarchitekten sowie der Ingenieurgesellschaft Wetzstein können wir uns als Generalplaner über einen ganz besonderen Auftrag in Ludwigsburg freuen. Auf dem Gelände des Bildungszentrum West entstehen zwei Schulen, Abendrealschule, VHS, eine Bibliothek sowie eine multifunktionale Mensa und Ganztagsbetreuung in drei neuen Gebäuden. Und das alles soll bei laufendem Schulbetrieb ausgeführt werden. Mit einem ausgeklügelten Umzugssystem wird verhindert, dass Container aufgestellt werden. Alle Gebäude sollen auf vier Stockwerken in sogenannter Holzhybridbauweise entstehen und auch die Fassade ist in Holz vorgesehen. Unser Büro wird für dieses anspruchsvolle Projekt die Tragwerksplanung erbringen.

Wir freuen uns auf die spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Rendering und Modell: h4a Gessert + Randecker

Forschung: leanWOOD Forschungsprojekt der TU München

Der Lehrstuhl Entwerfen und Holzbau der Fakultät der Architektur an der Technischen Universität München geht in ihrem Forschungsprojekt leanWOOD (lean – englisch für schlank im Sinne einer schlanken Produktion; abgeleitet von der Idee des lean managments) der Frage nach, wie man die Komplexität im Bauwesen reduzieren kann. Der Holzbau mit seiner standardisierten Produktion von Elementen mit hohem Vorfertigungsgrad, welche zwar eine hohe Qualität und Kostensicherheit erzeugen, erfodert einen vergleichsweise höheren Planungsaufwand, bei dem die Fertigung, Logisitik und Montage mitzuberücksichtigen ist.

Ziel des leanWOOD Projektes war es daher, die Entwurfs- und Planungsprozesse für den Holzbau zu optimieren, um den immer wachsenden Anforderungen moderner Gebäude gerechtzuwerden. Durch die Analyse so genannter best practice Beispiele und Arbeitsmethoden anderer hoch entwickelter Produktionssektoren wurden neue Organisations- und Prozessmodelle zur Zusammenarbeit von Teams vom Entwurf, Planung, Produktion bishin zur Konstruktion und dem Unterhalt von Holzgebäuden entwickelt. Unser Geschäftsführer und Holzbaupionier Dipl.-Ing. Werner Dittrich war beratend an diesem Projekt beteiligt.

Eine Zusammenfassung des Forschungsberichts haben Professor Hermann Kaufmann, Wolfgang Huß, Sandra Schuster und Manfred Stieglmaier nun veröffentlicht1. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie außerdem hier und hier.  

 

1 Professor Hermann Kaufmann et al. (2017) leanWOOD – Optimierte Planungsprozesse für Gebäude in vorgefertigter Holzbauweise, Zusammenfassung von Teilen des Forschungsberichts leanWOOD, www.leanwood.eu, Lehrstuhl für Entwerfen und Holzbau, TUM

Bild: leanWOOD, TUM

Auftrag: Neubau einer 2-fach Sporthalle in München-Großhadern

Der TSV München-Großhadern von 1926 e.V. und Kleines privates Lehrinsitut Derksen gemeinnützige GmbH bauen zusammen auf dem Grundstück der Waldgartenstra0e in Großhadern eine 2-fach Sporthalle mit Neben- und Kursräumen. Beide Auftraggeber legen einen hohen Anspruch an die Qualität des Gebäudes und streben die Erstellung in Holzbauweise an. Unser Büro konnte sich im Verhandlungsverfahren den Auftrag für die Tragwerksplanung sichern.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Entwürfe und Schnitte: Hirner und Riehl Architekten und Stadtplaner, München

Es geht los: Sanierung Feuerwache 9 in München

Der Kommunalausschuss hat den Startschuss für die Sanierung der Feuerwache 9 in Neuperlach gegeben, deren bestehende Stahlbetonbauten aus den 1970er Jahren nicht mehr den Bedürfnissen moderner Feuerwehren entsprechen. Da die Feuerwache, Fahrzeughallen und -werkstätten um laufenden Betrieb umgebaut und saniert werden müssen, wird die Maßnahme in fünf Bauphasen aufgeteilt, wovon die letzte 2026 abgeschlossen werden soll. Der erste Abschnitt umfasst den Abbruch der Fahrzeughalle sowie den Neubau der Fahrzeughalle und der Interimswache. Wir erbringen in diesem Projekt die Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Auftrag: Restrukturierung Markt am Elisabethplatz mit TG in München

Auf Basis einer Machbarkeitsstudie wird der Markt am Elisabethplatz vollständig neu in errichtet. Der Neubau des Marktes in Holzbau- und Massivbauweise sieht eine mindestens eingeschossige Tiefgarage vor, welche sich der Markt eventuell mit dem an der südlichen Grenze zum Markt neu entstehenden Wohnbauprojekt teilen kann. Dazu sind im Verlauf des Projektes einige Variantenuntersuchungen notwendig. Während der Bauzeit wird ein Interimsmarkt errichtet, um den fortwährenden Betrieb der ansässigen Händlerinnen und Händler zu gewährleisten – dafür sind Modulholzbauten vorgesehen. Wir erbringen sowohl für den Interimsmarkt als auch für den Neubau die Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Entwürfe: bogevischs Büro Architekten + Stadtplaner, München

Auftrag: Neubau 4-fach Sporthalle in Ismaning

Auf dem Gelände des neuen Gymnasiums in Ismaning wird nun auch eine 4-fach Sporthalle mit Foyer und Tiefgarage realisiert. Der Massivbau wird als WU-Konstruktion umgesetzt und bekommt ein Holzdach aus Sattelbindern. Die angrenzende Tiefgarage umfasst 68 Stellplätze für Nutzer und Zuschauer und wird überschüttet. Unser Büro ergringt in diesem Bauprojekt die Leistung der Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Entwürfe: BAURCONSULT + kplan Architekten

Auftrag: Neubau Grund- und Mittelschule in Oberding

In Oberding wird nach einem Entwurf der Schankula Architekten eine Grund- und Mittelschule gebaut. In dem 3-geschossigen Neubau wird das so genannte Lernhauskonzept umgesetzt, welches nach möglichst flexiblen Grundrissen verlangt. Geplant ist die Umsetzung in Holz- bzw. Holzhybridbauweise: für die Decken sollen Holzbetonverbunddecken, bei den Wänden Vollholzwände eingesetzt werden. Weitere Besonderheiten des Entwurfs sind die über zwei Geschosse offene Aula mit Treppe, eine große Mensa, sowie das wegen der Hanglage als Gartengeschoss ausgebildete unterste Stockwerk. In diesem Projekt erbringt unser Büro die Leistungen der Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Renderings und Pläne: Schankula Architekten

Auftrag: „Neues Wohnen“ in Ingolstadt

In Ingolstadt entsteht auf dem Grundstück der ehemaligen Danuvius Klinik ein generationsübergreifendes Wohnprojekt. Neben Wohnungen sollen hier auch ambulant betreute Wohngruppen für Menschen mit Pflegebedarf, eine psychotherapeutische Tagesklinik und Praxisräume entstehen. Das benachbarte Christoph-Scheiner-Gymnasiums soll dabei auch von einer Erweiterung profitieren. Durch die Schulerweiterung entsteht ein durch Schüler, Anwohner und Gäste nutzbarer Cafeteria Bereich, welcher den Austaush fördert.
Die Umsetzung des Projektes in Holzbauweise wird angestrebt.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

 

Foto: Deppisch Architekten

Auftrag: Neubau Wohngemeinschaft in Holzbauweise im Prinz-Eugen-Park in München

Im Prinz-Eugen-Park erhielt die „gemeinsam größer“ Baugemeinschaft ein Baufeld, auf dem zwei 4-geschoßigen Punkthäuser mit Geschoßwohnungen errichtet werden. Für diese Baufelder des Prinz-Eugen-Parks hat die Landeshauptstadt München ein eigenes Förderprogramm entwickelt, welches den Bau der Häuser in Holzbauweise im KfW 55 Standard („Effizienzhaus“) vorsieht. Die hohen ökologischen Qualitäten eines Holzbaus werden sich in einem besonderen Wohnklima und einem sehr niedrigen Energieverbrauch zeigen.
Zur Optimierung der Planung erbringen wir für dieses Projekt neben der Tragwerksplanung auch den vorbeugenden Brandschutz und den Wärmeschutz mit KfW Begleitung.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.