Neuer Auftrag: Neubau Apartmenthäuser in Hohenbrunn

Planung von vier Mehrfamilienhäusern mit 27 Wohnungen und Tiefgarage in Hohenbrunn für einen privaten Auftraggeber.

Der Entwurf für die Häuser in Holzhybridbauweise entstammt dem Architekturbüro frank & friker aus München.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

 

Bilder Entwurf: frank & friker Architekten

Kinderkrippe-Neufahrn-Dittrich

Fertiggestellt Kinderkrippe Neufahrn

Nach 1,5 Jahren Bauzeit konnte die Kinderkrippe am Keltenweg in Neufahrn fertiggestellt werden und sowohl die Kinder als auch die Bediensteten die Räume mit Leben füllen.

Der Entwurf für die Gemeinde Neufahrn für diese dreigeschossige Anlage in Holzbauweise entstammt dem Büro 4 Wagner + Partner Architekten in Dietersheim.

Im Gebäudeinneren sorgen tragende Innenwände aus Brettsperrholz, für eine sichere Aussteifung, außen helfen Holztafelwände die Wärmeschutzanforderungen zu erreichen.

Durch die unterschiedliche Nutzung und Raumaufteilung zwischen EG und 1. OG wurden die Lasten aus dem 1. und 2. OG mittels wandartiger Träger abgefangen und über Stahlstützen im EG abgetragen.

Die Decken sind Massivholzdecken, bestehend aus Brettschichtholzelementen. Aufgrund der großen Spannweite und der im 1. OG auskragenden Balkone wurde für die Decke im EG und 1. OG. ein Holz-Beton-Verbund gewählt.

Die oberen Geschosse sind über Treppenhaustürme und einen Laubengang, der vor die Gebäudekonstruktion vorgestellt wurde, zugänglich.

In diesem schönen Projekt konnten wir durch die Erbringung von Tragwerksplanung, Brandschutz und Wärmeschutz große Synergieeffekte nutzen.

Neuer Auftrag: Neubau Wohnanlage in Ampfing

Unter dem Motto „Bairisch rund um Haus und Hof“ regeneriert die Gemeinde Ampfing ein altes Molkereigelände in Salmanskirchen mit einem geförderten Wohnungsbau. Der Entwurf der Deppisch Architekten sieht die Umsetzung in Holz-Modulbauweise mit einem hohen Vorfertigungsgrad vor, was sich sowohl auf die Qualität als auch auf die Wirtschaftlichkeit positiv auswirkt.

Wir freuen uns auf die Arbeit an diesem schönen Projekt.

 

New project: housing complex in Ampfing

A former dairy site is being regenerated by a new housing complex built by the community of Ampfing. The design of Deppisch Architekten stipulates a wooden modular construction with a high level of prefabrication which increases both quality and economic viability as this project follows the guidelines for social housing.

 

Neuer Auftrag: Neubau Baugemeinschaft Rübezahl in München

Vier Familien haben sich zu einer Baugemeinschaft zusammengeschlossen, um in Waldperlach wortwörtlich Wurzeln zu schlagen. Der Entwurf der Architektin Victoria von Gaudecker sieht ein nachhaltiges und gleichzeitig effizientes Wohnraumkonzept im Energieeffizienzhaus KfW40+, auch als Passivhaus plus bekannt, vor. Die Planung des Gebäudes erfolgt dabei in ökologischer Holz-Hybridbauweise unter Einbezug regionaler Ressourcen. Gemeinsame Freianlagen sowie Gemeinschaftsräume mit Co-Working Bereich im teilunterkellerten Untergeschoss runden das moderne Konzept ab. Unser Büro wird neben den Leistungen der Tragwerksplanung auch den Brandschutznachweis erstellen.

Wir freuen uns auf die spannende Planungsaufgabe.

 

New project: residential building in Munich

As a joint building venture, four families are planning to build their new home in Munich Waldperlach. Their architect Victoria von Gaudecker developed a sustainable yet efficient concept which meets the demands of the so called passive house plus standard. As a timber construction made from regional resources in combination with a space efficient living concept including co working spaces this project is wonderful example of modern residential spaces. Our company will render the services of the structural framework and the preventive fire protection.

Neuer Auftrag: Neubau 2. Bauabschnitt Steuercampus in München

Der Neubau in Massivbauweise wird über 6 Obergeschosse verfügen, in denen neben Büroräumen auch eine große Versteigerungshalle sowie eine KiTa untergebracht sind. Die große Tiefgarage im zweiten Untergeschoss wird an den ersten Bauabschnitt angeschlossen. Im Areal um die Mars-, Deroy- und Arnulfstraße wird die Steuerverwaltung in mehreren Bauabschnitten durch den Freistaat Bayern neu gegliedert und konzentriert. Durch den Umzug in den im Jahr 2017 fertigstellten 1. Bauabschnitt kann nun ein Gebäude abgerissen werden, an dessen Stelle der 2. Bauabschnitt entstehen wird.

Nachdem sich unser Büro im Verhandlungsverfahren durchsetzen konnte, freuen wir uns, an die erfolgreiche Zusammenarbeit vom 1. Bauabschnitt anknüpfen zu können.

 

New project: second construction phase of the new finance campus in Munich

After the successful completion of the first phase we are delighted to be able to continue our work for the new finance campus in Munich. The Free State of Bavaria is reorganization its financial adminstration buildings in the heart of Munich in multiple stages. The second phase comprises an administrative building with six stories above and two stories below ground.

 

Neuer Auftrag: Neubau Wohnhaus in München

Das bestehende Wohn- und Geschäftshaus in der Ligsalzstraße wurde 1890 errichtet, steht jedoch nicht unter Denkmalschutz. Aufgrund seines maroden Zustands ist eine sukzessive Sanierung wirtschaftlich und technisch nicht umsetzbar. Stattdessen hat sich der aktuelle Eigentümer, die Erzdiözese München und Freising, für einen Abbruch und Neubau entschieden.

Der Entwurf des Münchner Architekturbüros Lang Hugger Rampp soll dabei sowohl das Förderprogramm eines sozial geförderten Wohnungsbaus als auch eines energieeffizienten Baus umsetzen. Unser Büro wird in diesem Projekt die Tragwerksplanung für das Gebäude und die Verbauplanung erbringen.

 

New project: replacement residential building in Munich

The existing building from 1890 owned by the archdiocese Munich and Freising needs to be torn down due to its ailing condition which makes a renovation technically and economically unfeasible. The new building will follow the guidelines for social housing and energy-efficient constructions. Our company will render the services of the structural framework.

Fertigstellung: Neubau Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Ansbach

Nach etwa zwei Jahren Bauzeit konnte der der Verwaltungsneubau fertiggestellt werden, nur noch die Außenanlagen fehlen.

Der Entwurf für das dreigeschossige Amt in Holzbauweise entstammt der Projektpartnerschaft zwischen simson und aichner kazzer architekten. Für die Umsetzung der Holzbauweise kommen tragende Außenwände in Holzrahmenbauweise und Innenwände aus Brettsperrholz zum Einsatz, auf welchen die Dach- und Deckenelemente aufliegen.

Für dieses tolle Projekt hat unser Projekt die Tragwerksplanung sowie den vorbeugenden Brandschutz erbracht. Wir danken allen Projektbeteiligten für die tolle Zusammenarbeit.

 

Completion: administration building in Ansbach

After a construction period of two years the administration building in timber for the AELF in completed. The timber construction comprises of load-bearing timber-framed exterior walls and cross laminated timber internal walls. Our company provided the planning of the structural framework and the preventive fire protection. We want to thank all project participants for the successful cooperation.

Neuer Auftrag: Neubau Seniorenzentrum in Penzberg

Das seit letztem Jahr durch die AWO übernommene Seniorenwohnheim in Penzberg wird durch ein Seniorenzentrum erweitert. Der Entwurf der sorge . architekten aus München sieht einen dreigeschossigen Neubau vor, der sowohl mit dem Bestandsbau aus den 1970er Jahren aus als auch mit dem Pfründnerheim verbunden wird. Aufgrund des Denkmalschutzes kommt der Verbindung mit dem Pfründnerheim besonderes Augenmerk zu.

Durch den Neubau in Massivbauweise werden 84 neue Pflegeplätze geschaffen, im Dachgeschoss entstehen zusätzlich 10 Wohneinheiten für betreutes Wohnen.

Wir freuen uns auf diese spannende Planungsaufgabe, für die unser Büro die Leistungen der Tragwerksplanung erbringt.

 

New project: extension building for the retirement home in Penzberg

The new three story building will provide space for additional 84 seniors and will also hold 10 accommodation units for assisted living. The design of sorge . architekten stipulates a solid construction for which our company will provide the structural framework.

 

200 Jahre Schafhof in Freising als digitale Ausstellung

Unter dem Titel „Neuaufbruch“ entsteht derzeit im Fresiniger Künstlerhaus Schafhof in Kooperation mit dem Stadtmuseum eine neue Ausstellung. Anlass der Ausstellung ist die Gründung des Hofs vor 200 Jahren. Der noch bis in die 1960er Jahre bewirtschaftete Hof wird seit etwa 15 Jahren als europäisches Künstlerhaus genutzt. Dazu wurde der Hof umgebaut und die spitzbogenförmige Tonnengewölbe aus Holz im Mittelbau rekonstruktiert. Unser Büro war seinerzeit mit der Tragwerksplanung und dem vorbeugenden Brandschutz beauftragt.

Aufgrund der aktullen COVID19 Pandemie werden die Ausstellung und sowie die Begleitveranstaltungen nur als Livestream im Internet zugänglich sein. Die Eröffnung findet am Samstag, den 27. Juni ab 11 Uhr statt und geht bis zum 30 August. Der Eintritt ist frei.

Aktuell in der Bauphase: Neubau Wohnanlage WA 15 Ost Prinz Eugen Park

Die Wohnanlage im Baufeld 15 Ost besteht aus zwei Punkthäusern in Gebäudeklasse 4 und einem Atriumhaus der Gebäudeklasse 3 sowie einer Tiefgarage. Die Häuser werden weitgehend in Holzbauweise errichtet und verfügen über einen Stahlbetontreppenhauskern. Die Deckenkonstruktion besteht aus Brettsperrholz mit Sichtoberfläche, die Außenwände werden als Holzrahmenelemente ausgeführt. Alle Gebäude entstehen im KfW55 Standard.

Ein Zeitraffervideo zeigt das Aufstellen der vorfertigten Holzbauelemente auf der Baustelle. Die vorgefertigten Elemente werden inklusive Fenster im Werk gefertigt und direkt auf der Baustelle aufgestellt, was sich sehr positiv auf die Terminplanung und die Qualiät auswirkt.

 

 

 

 

Einweihung Neubau Steuercampus 1. BA in München

Gestern wurde der erste von acht geplanten Bauabschnitten des neuen Münchner Steuercampus feierlich eröffnet. Finanz- und Heimatminister Albert Füracker sowie Bauministerin Ilse Aigner hoben lobend hervor, dass Gebäude der erste Neubau der Bayerischen Staatsverwaltung dieser Größenordnung im Passivhausstandard sei. Das Gebäude verfügt über zwei Unter- und sechs Obergeschosse und bietet künftig rund 800 Mitarbeiter der Finanzverwaltung einen modernen Arbeitsplatz.

Der auf dem Areal zwischen Arnulf-, Mars- und Deroystraße entstehende Steuercampus soll insgesamt aus fünf Gebäuden mit Innenhöfen bestehen, welche sich um einen zentralen Campus anordnen. Dabei soll auch ein Servicezentrum für Bürger als zentrale Anlaufstelle enstehen.

Wir bedanken uns bei allen Planungsbeteiligten für die gelungende Zusammenarbeit.

Neuer Auftrag: Erweiterung Kerschensteiner Schule und Neubau Sporthalle

Obwohl die Germeringer Kerscheinsteiner Schule, in der eine Grund- und Mittelschule untergebracht sind, bereits in den letzten Jahren saniert und erweitert wurde, reicht das Raumprogramm nicht mehr aus. In diesem 4. Bauabschnitt wird das zweigeschossige Schulgebäude daher nochmals in Massivbauweise erweitert. In diesem Anbau, welcher an den Bestand anschließt, wird das Lernhauskonzept umgesetzt. Außerdem entsteht eine einfach überhaupte Sporthalle in Stahlbetonbauweise, in der die Mittagsbetreuung unterkommt. Wir werden in diesem Projekt die Tragwerksplanung erbringen und freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit den anderen Planungsbeteiligten.

Entwurf: köhler Architekten

Neuer Auftrag: Neubau Kinderhaus und Haus für schulnahe Betreuung in Anzing

Die Gemeinde Anzing plant die Erschließung eines neuen Ortsteils, welcher nordwestlich der Grundschule entstehen soll. Bevor mit dem Neubau von Wohnformen begonnen wird, baut die Gemeinde Anzing dort zunächst Einrichtungen für die Kinderbetreuung. Im Anschluss an die bestehenden Freiflächen der Schule entstehen dabei ein Kinderhaus sowie ein Haus für flexible schulnahe Betreuung mit Mensa. Die Umsetzung des Konzepts der Goergens + Miklautz Architekten aus München soll in Stahlbeton-Holz-Hybridbauweise erfolgen. Wir werden in diesem Projekt die Tragwerksplanung erbringen und freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit den anderen Planungsbeteiligten.

Entwurf: Goergens + Miklautz

Spatenstich Neubau Vierfach-Turnhalle in Ismaning

Mit dem symbolischen Spatenstich beginnen Ende Juli 2018 die Bauarbeiten zum Neubau der Vierfachturnhalle in Ismaning. Die große Halle wird nach einem Entwurf von BAURCONSULT + kplan in Mischbauweise realisiert. Die Halle soll 1200 Schülern als Sportstätte dienen und gliedert sich an das Gelände des neu enstehenden Gymnasiums an.

Renderings: BAURCONSULT + kplan AG

Einweihung Wohnheim Augustinum in Eching-Hollern

Bei herrlichstem Wetter konnte das neue Augustinum Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Eching-Hollern feierlich eingeweiht werden.

In diesem Neubau in Holz-Hybridbauweise nach einem Entwurf von Koch + Partner Architekten werden zukünftig 40 Menschen leben. Das zweigeschossige Gebäude mit Sparrendach verfügt über Massivdecken in Spannbeton und tragende Außenwände in Holzrahmenbau mit Sichtholzschalung. Im Gebäudeinneren sorgen tragende Innenwände aus Brettsperrholz mit Sichtoberfläche für eine schöne Atmosphäre. Große Spannweiten der Deckenscheiben sorgen in Kombination mit wenig aussteifenden Wandscheiben für eine maximale Raumflexibiliät.

In diesem tollen Projekt konnten wir durch die Erbringung von Tragwerksplanung, Brandschutz und Wärmeschutz große Synergieeffekte nutzen.

Baubeginn: Wohnanlage mit Tiefgarage im Prinz-Eugen-Park in München (WA 15)

Die Gemeinsam Grösser II Baugemeinschaft kommt ihrem neuen Wohntraum im Prinz-Eugen-Park einen Schritt näher. Die Wohnanlage im Baufeld 15 besteht aus 2 Punkthäusern in Gebäudeklasse vier und einem Atriumhaus der Gebäudeklasse 3. Die Häuser werden in Holzbauweise errichtet und verfügen über einen Stahlbetontreppenhauskern. Die Deckenkonstruktion besteht aus Brettsperrholz mit Sichtoberfläche, die Außenwände werden als Holzrahmenelemente ausgeführt. Alle Gebäude entstehen im KfW55 Standard. Unser Büro erbringt für dieses spannende Bauprojekt die Leistungen der Tragwerksplanung sowie des Brand- und Wärmeschutzes. Die Fertigstellung des Rohbaus ist für Sommer 2019 und der Einzug zum Jahreswechsel 2019/2020 geplant.

Einweihung Neubau Jurawerkstätte für Menschen mit Behinderung in Amberg

In Amberg wurde am 13.04.18 feierlich die Einweihung des Neubaus der Jurawerkstätte begangen. Der Neubau umfasst vier aneinander gehängten Gebäudeteilen in Stahlbeton und Holzbauweise. Darin sind Verwaltung, Produktion, Lager und Fahrdienst untergebracht.

Der Neubau sollte den gewachsenen Raumanforderungen sowie arbeitsklimatischen Bedingungen gerecht werden und wurde von den ortsansässigen H + F Architekten entworfen. Besonderes Highlight ist dabei der Lichthof, welcher zum Speisesaal führt und zum Verweilen einlädt.

Aus tragwerksplanerischer Sicht ist dabei vor allem das Lager interessant, dessen vertikalen Lasten über Brettschichtholzbinder auf eingespannte Stahlbetonwände abgetragen werden. Die maximale Spannweite der Brettschichtholzbinder beträgt dabei fast 17m und sie kragen im Bereich des Vordachs ca. 8m über das Lagergebäude aus. Neben der Tragwerksplanung erbrachte unser Büro für dieses Projekt außerdem die Leistungen des Brandschutzes.

Bilder: onetz, Jura Werkstätten Amberg

Aktuell in der Bauphase: Neubau Kita mit Bedienstetenwohnungen in der Lincolnstraße, München

Die Thomas Wimmer Stiftung baut derzeit in der Lincolnstraße nach einem Entwurf des Architekturbüros Sorge eine 3-gruppige Kindertagestätte. In den beiden Obergeschossen werden 30 außerdem 30 Bedienstetenwohnungen realisiert.

Das Gebäude wird im KfW55 Standard und in Stahlbetonbauweise errichtet. Unser Büro hat für dieses Bauvorhaben die Tragwerksplanung und den Wärmeschutz samt EnEV Nachweis erbracht.

Es geht los: Sanierung Feuerwache 9 in München

Der Kommunalausschuss hat den Startschuss für die Sanierung der Feuerwache 9 in Neuperlach gegeben, deren bestehende Stahlbetonbauten aus den 1970er Jahren nicht mehr den Bedürfnissen moderner Feuerwehren entsprechen. Da die Feuerwache, Fahrzeughallen und -werkstätten um laufenden Betrieb umgebaut und saniert werden müssen, wird die Maßnahme in fünf Bauphasen aufgeteilt, wovon die letzte 2026 abgeschlossen werden soll. Der erste Abschnitt umfasst den Abbruch der Fahrzeughalle sowie den Neubau der Fahrzeughalle und der Interimswache. Wir erbringen in diesem Projekt die Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Auftrag: Neubau 4-fach Sporthalle in Ismaning

Auf dem Gelände des neuen Gymnasiums in Ismaning wird nun auch eine 4-fach Sporthalle mit Foyer und Tiefgarage realisiert. Der Massivbau wird als WU-Konstruktion umgesetzt und bekommt ein Holzdach aus Sattelbindern. Die angrenzende Tiefgarage umfasst 68 Stellplätze für Nutzer und Zuschauer und wird überschüttet. Unser Büro ergringt in diesem Bauprojekt die Leistung der Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Entwürfe: BAURCONSULT + kplan Architekten

Auftrag: Neubau Grund- und Mittelschule in Oberding

In Oberding wird nach einem Entwurf der Schankula Architekten eine Grund- und Mittelschule gebaut. In dem 3-geschossigen Neubau wird das so genannte Lernhauskonzept umgesetzt, welches nach möglichst flexiblen Grundrissen verlangt. Geplant ist die Umsetzung in Holz- bzw. Holzhybridbauweise: für die Decken sollen Holzbetonverbunddecken, bei den Wänden Vollholzwände eingesetzt werden. Weitere Besonderheiten des Entwurfs sind die über zwei Geschosse offene Aula mit Treppe, eine große Mensa, sowie das wegen der Hanglage als Gartengeschoss ausgebildete unterste Stockwerk. In diesem Projekt erbringt unser Büro die Leistungen der Tragwerksplanung.

Wir freuen uns auf eine spannende Planungsaufgabe und die Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten.

Renderings und Pläne: Schankula Architekten

Richtfest für den Neubau des Steuercampus in München

Am 15.05.17 findet in München das Richtfest für den Neubau des ersten Bauabschnitts des Steuercampus statt. Im Dreieck zwischen Deroy-, Mars- und Arnulfstraße entsteht der neue Steuercampus, in welchem zukünftig alle Abteilungen des Finanzamtes München, das Bayerische Landesamt für Steuern und verschiedene Servicebereiche untergebracht werden sollen. Als Gäste werden Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann und Finanzminister Dr. Markus Söder erwartet. Wir freuen uns auf eine schöne Feier mit allen Planungsbeteiligten.

Für dieses statisch sehr anspruchsvolle Projekt haben wir die Tragswerksplanung erbracht. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Pressemitteilung.

 

Titelbild: Architektenentwurf der Bär, Stadelmann, Stöcker Architekten aus Nürnberg

Vortrag_Tragwerksplanung_Ansbach

Vortrag an der TU München: Statisch-konstruktive Anforderungen im mehrgeschossigen Wohnungsbau mit Brettsperrholz

Am heutigen Abend halten wir einen Vortrag über den Einsatz von Brettsperrholz im Wohnungsbau und stellen unser Projekt Neubau der Wohnanlage e% in Ansbach aus statisch-konstruktiver Sicht vor. Das vielfach bepreiste Bauwerk wurden von Deppisch Architekten geplant, welche heute Abend aus architektonischer Sicht über das Projekt berichten werden.

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung. Wir danken der Firma Stora Enso für die Einladung und Organisation. Hier können Sie sich unsere Präsentation herunterladen.

Brandschutz_Odelzhausen_Schulzentrum_Dittrich

Auftrag Schulzentrum Odelzhausen: Bayernweit erstes viergeschossiges Schulgebäude in Holzbauweise

In Odelzhausen entsteht in zwei Bauabschnitten ein Schulzentrum mit Grund- und Mittelschule und einer Nutzfläche von ca. 9.500 m². Für beide Gebäude sind wir mit dem Nachweis des vorbeugenden Brandschutzes beauftragt, für die Grundschule in Holzbauweise (Gebäudeklasse 5) erbringen wir außerdem die Leistungen der Tragwerksplanung.

Die Grundschule soll in Holzbauweise gebaut werden und im zweiten Bauabschnitt über einen Verbindungsgang an die Mittelschule angebunden werden.Das viergeschossige Gebäude wird in Holzmassivbauweise mit Holzbetonverbunddecken ausgeführt. Die im Atrium befindlichen Flure und Lerninseln, sowie die außenliegenden Fluchtbalkone werden über drei Geschosse an die Dachträger gehängt. Somit ist eine freie Gestaltung der Mensa im Erdgeschoss möglich. Das gesamte Tragwerk wurde nach DIN EN 1995-1-2 für den Brandfall auf eine Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten bemessen.

Für die Umsetzung moderner Lernhauskonzepte und einer angenehmen Lernatmosphäre ist eine offene Innenraumgestaltung mit großflächig sichtbaren Holzflächen geplant. Die einzelnen Lernbereiche sind um ein Atrium gruppiert und sind über offene Flurbalkone und Brücken miteinander verbunden. Die erforderlichen brandlastfreien Rettungswege werden über außenliegende Fluchtbalkone realisiert. Einzig die beiden Treppenräume werden in Stahlbetonbauweise ausgeführt. Durch die innovative Herangehensweise an die brandschutztechnischen Herausforderungen kann die Schule in Holzbauweise und mit brennbaren Oberflächen ausgeführt werden. Mit der Planung aus einer Hand können wir somit zu einem ökonomischen und nachhaltigen Gebäude beitragen.