Richtfest Neubau Grundschule mit 3-fach Sporthalle in Karlsfeld

Nur ein Jahr nach dem Spatenstich konnte das Richtfest für die neue Grundschule in Karlsfeld gefeiert werden. Nach dem Entwurf der h4a Gessert + Randecker Architekten entsteht hier eine moderne zweigeschossige Schule, welche sich kammartig in drei Häuser aufgliedert, nach dem sogenannten Lernhaussystem mit 4 offenen Lernclustern. Im zentralen Haus sind Foyer, Mensa und Mehrzweckbereich mit direktem Außenraumbezug angeordnet. Das Gebäude ist dabei als Stahlbetonskelettbau mit Spannweiten bis zu 20m auf Stahlbetonstützen geplant.

Wir danken allen Planungsbeteiligten für die tolle Zusammenarbeit.

Richtfest Neubau Kinderkrippe mit Bedienstetenwohnungen in Neufahrn

In Neufahrn wurde im Keltenweg ein tolles Richtfest für die neue Kinderkrippe gefeiert. Neben der Krippe, in welcher vier Gruppen betreut werden können, entstehen hier nach dem Entwurf von Büro 4 Wagner + Partner Architekten auch zehn Bedienstetenwohnungen. Mit dem entstehenden Wohnangebot soll ein zusätzlicher Anreiz bei der Personalsuche geschaffen werden. Die Holzbauweise trägt dabei zusätzlich zur Wohnqualität bei. Der Neubau besteht insgesamt aus 3 Geschoßen und erhält im Erdgeschoss ein aufgelöstes Tragwerk. Die Außenwände wurden als Holztafelwände konstruiert, um den Wärmeschutzanforderungen gerecht zu werden. Die Innenwände bestehen aus Brettsperrholz, die Pfetten-Dachkonstruktion aus Brettsperrholzplatten mit hochgehängtem Laubengang.

Mehr zu diesem schönen Projekt, für das unser Büro neben der Tragwerksplanung auch den Brand- und Wärmeschutz erbringt, finden Sie hier und hier.

Richtfest Neubau AWO Zentrum in Freilassing

Am 08. August waren wir zum feierlichen Richtfest in Freilassing eingeladen. Dort entsteht nach einem Entwurf der Höss Amberg + Partner Architekten aus München ein neues AWO Zentrum. Auf vier Etagen werden zukunfünftig ca. 130 pflegebürftige Menschen stationär betreut werden. Im Mitteltrakt sind zudem Wohn- und Gemeinschaftsbereiche vorgesehen, die über alle Etagen in offener Verbindung stehen. Der Neubau wird in Massivbauweise ausgeführt und sieht tragenden Wände und Stützen in Stahlbeton und Mauerwerk sowie die Decken in Stahlbetonweise vor.

Richftest TH Ismaning

Richtfest Neubau 4-fach Sporthalle in Ismaning

Neun Monate nach dem Spatenstich konnte am 04.04.19 in Ismaning Richtfest für den Neubau der 4-fach Sporthalle in Mischbauweise gefeiert werden. In der Halle mit ausfahrbarer Tribüne sollen ab Ende des Jahres auch die Schüler des neu eröffneten Gymnasiums sporteln. Der Satteldachbinder und die Nebenträger der Dachkonstruktion sind in Brettschichtholz ausgeführt, die übrige Konstruktion wird in Stahlbetonbauweise mit Flachdecken umgesetzt. Die Fertigstellung der Frei- und Außenflächen ist für November 2020 geplant.

Richtfest: Neubau Grünes Zentrum in Kaufbeuren

Trotz des schlechten Novemberwetters wurde in Kaufbeuren ein ordentliches Richtfest für den Neubau des „Grünen Zentrums“ gefeiert. In Holzbauweise entstehen hier ein 3-geschossiges Verwaltungsgebäude und eine 2-geschossige Schule. Die Inbetriebnahme des Grünen Zentrums soll im Sommer 2018 erfolgen und eine Zertifizierung des Gebäudes als Passivhausstandard wird angestrebt. Kaufbeuren ist nach Holzkirchen das zweite Grüne Zentrum, für welches unser Büro die Leistung der Tragwerksplanung erbracht hat. Ein weiteres Grünes Zentrum in Ansbach befindet sich aktuell noch in der Planungsphase.

Richtfest für den Neubau des Steuercampus in München

Am 15.05.17 findet in München das Richtfest für den Neubau des ersten Bauabschnitts des Steuercampus statt. Im Dreieck zwischen Deroy-, Mars- und Arnulfstraße entsteht der neue Steuercampus, in welchem zukünftig alle Abteilungen des Finanzamtes München, das Bayerische Landesamt für Steuern und verschiedene Servicebereiche untergebracht werden sollen. Als Gäste werden Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann und Finanzminister Dr. Markus Söder erwartet. Wir freuen uns auf eine schöne Feier mit allen Planungsbeteiligten.

Für dieses statisch sehr anspruchsvolle Projekt haben wir die Tragswerksplanung erbracht. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Pressemitteilung.

 

Titelbild: Architektenentwurf der Bär, Stadelmann, Stöcker Architekten aus Nürnberg

Richtfest: Neubau Jura Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Amberg

Nach zwei Jahren Planungs- und Bauzeit konnte in Amberg Richtfest für den Neubau der Jurawerkstätten gefeiert werden. Die Förderstätte besteht aus vier aneinander gehängten Gebäudeteilen in Stahlbeton und Holzbauweise. Untergebracht sind Verwaltungsbau, Produktion, Lager und ein Fahrdienst. Für dieses innovative Projekt mit großen Spannweiten unter Anwendung der Holzhybridbauweise haben wir die Tragwerksplanung sowie das Brandschutzkonzept erbracht. Die Inbetriebnahme der Förderstätte ist für Juni 2017 geplant.

Richtfest Neubau Wohnanlage „Haus der Begegnung“ in Grünwald

Vier Monate nach der Grundsteinlegung lud die Gemeindende Grünwald zum Richtfest für die Wohnanlage „Haus der Begegnung“ ein. Bei tollem Wetter und guter Verpflegung kamen neben den Fachplanern und ausführenden Firmen die Gemeindevertreter und zukünftig dort ansäßige Insitutionen zusammen. Für den Neubau dieses ca. 12.200 m² (BGF) großen Mehrgenerationenwohnprojekts bestehend aus barrierefreien Wohnungen, Sozialdiensten, Tagespflegeeinrichtungen für Senioren und einem Kindergarten erbringt unser Büro die Tragwerksplanung.

richtfest-demenzzentrum

Richtfest für den Neubau des Demenzzentrums in der Paradeisstraße in Weilheim

Am 20. August 2015 fand das Richtfest für das Demenzzentrum in Weilheim statt. Die Real-Wohnbau GmbH & Co. KG baute in der Paradeisstraße ein viergeschossiges Wohngebäude für Demenzkranke nach einem Entwurf von Schankula Architekten, München. Die Statik wurde von uns in Hybridbauweise erstellt. Der Neubau besteht aus tragenden Außenwänden in Holzrahmenbauweise, Innenwände aus Massivholz sowie Spannbeton-Massivdecken (große Spannweiten, geringe Deckenstärken).

richtfest-demenzzentrum
richtfest-gemeinsam-größer-domagkstrasse

Richtfest der „Gemeinsam größer“ Wohnanlage in der Domagkstraße

Am 12. Juni 2015 wurde das Richtfest der Wohnanlange der Gemeinsam größer Baugemeinschaft am Domagkpark gefeiert. Nach dem Entwurf der agmm Architekten + Stadtplaner, München entstehen hier zwei Wohnhäuser mit insgesamt 26 Wohneinheiten und Tiefgarage. Die Wohnanlage wurde von uns in Hybridbauweise, d.h. in Stahlbeton mit einer vorgehängten Holzfassade geplant. Neben der Tragwerksplanung haben wir bei diesem Bauvorhaben auch den EnEV Nachweis erstellt, da es sich hierbei um einen energieeffizientem Wohnungsbau (KfW 40 Standard) handelt.

richtfest-gemeinsam-größer-domagkstrasse